«Meine Angst war letztlich unbegründet»

Ausgerechnet in Kairo, wo die Lage im Moment äusserst angespannt ist, arbeiten die beiden Schweizer Künstler Elvira Isenring und Duri Galler. Sie haben ein Atelier-Stipendium in Ägypten erhalten und erzählen auf SRF 4 News regelmässig von ihren Erfahrungen.

Duri Galler und Elvira Isenring auf dem Balkon in Kairo.

Bildlegende: Duri Galler und Elvira Isenring in Kairo. zvg


Bilanz von Duri Galler

6:49 min, aus SRF 4 News aktuell vom 27.12.2013

Das Atelier-Stipendium von Duri Galler neigt sich dem Ende entgegen. Im Januar reist er wieder in die Schweiz zurück. Im Gespräch blickt er zurück auf seine Zeit, die er in der Nähe von Kairo verbracht hat: Trotz der Unruhen habe er sich sicher in der Stadt bewegen können. Das Arbeiten als Holzschnitt-Künstler habe er allerdings als schwierig empfunden. Im Gespräch erklärt er, warum.

Duri Galler und Elvira Isenring auf dem Balkon in Kairo.

Bildlegende: Duri Galler und Elvira Isenring in Kairo. zvg

Im August 2013 haben die Zürcher Videokünstlerin Elvira Isenring und der Winterthurer Holzschnitt-Künstler Duri Galler ihren Wohn- und Arbeitsort nach Kairo verlegt. Die Städte Winterthur und Zürich haben ihnen ein Atelier-Stipendium vergeben.

Bei SRF 4 News erzählen sie in regelmässigen Abständen, wie sie die politische Situation in Kairo erleben, ob und wie sie kreativ arbeiten können in diesem turbulenten Land und was sie sich von diesem halben Jahr versprechen.