Dienstag, 30. Juni: Emden auf dem Weidli und dem Schweinerücken

Einen schönen guten Tag miteinander. Heute ist bei uns emden angesagt. Ich habe am Morgen nachdem Leana in den Kindergarten gegangen ist, mit den Jungs die Betten abgezogen und die Bettwäsche gewaschen.

Zwei Arbeiter rechen an einem Hang das trockene Gras zusammen.

Bildlegende: Der Wind ist zu stark, deshalb muss das Emd von Hand gerecht werden. Marlen Länzlinger

Ich finde es im Sommer so schön, wenn man die Wäsche raushängen kann. Wenn man dann abends müde im Bett liegt und die Decken so fein nach frischer Landluft duften…. mhhh ich freue mich schon darauf :-)

Ein roter kleiner Bus kommt zwischen den Häusern herangefahren.

Bildlegende: Der Schulbus ist da! Zeit für Leana zur Schule zu gehen. Marlen Länzlinger

Unter anderem habe ich um 9.00 Uhr noch die Sauce für die Spaghetti Carbonara vorbereitet. Die Kinder lieben Spaghetti, nur Ravioli finden sie noch besser. Aber das kann ich meinem Mann nicht zu oft auftischen :-)

Die Schule ruft

Apropos Kindergarten: Leana wird 50 m von unserem Zuhause mit dem Schulbus abgeholt. Da ihre zwei Kindergartenfreundinnen von weiter hinten mit dem Velo kommen, muss natürlich auch sie für diese kurze Strecke auf den Drahtesel steigen.

Die beiden Männer stehen auf dem Vorplatz vor einem Auto.

Bildlegende: Bruno und Alex. Marlen Länzlinger

Bruno war heute schon wieder bei uns und hat unsere Kuh Natalie abgeholt und zum Schlachthof gefahren. Solche Momente gibt es halt auch immer wieder, das man sich aus verschiedenen Gründen von den Tieren trennen muss, die einem ans Herz gewachsen sind.

Die Kinder sind heute richtige Schätze

Alex und Imre haben nach dem Zmorgen noch zugemäht und um 10.00 sind wir alle zusammen auf die Wiese, genannt Weidli, zum rechen gegangen. Den Heubläser mussten wir im Auto lassen, da der Wind zu stark war. Also greifen wir zu den Rechen. Am Mittag hatten wir ca. die Hälfte geschafft. Am Nachmittag fahren wir fort und rechen noch ein anderes Bord, genannt Schweinerücken.

Alex hat den ganzen Nachmittag gemäht, dann hat der Stall gerufen. Die Kinder sind meist dabei und spielen unter einem Baum oder irgendwo am Schatten mit ihren Spielsachen, die sie mitnehmen dürfen. Manchmal geht das sehr gut, und manchmal braucht Mami viel Nerven. Heute aber waren sie Schätze und haben sehr gut mitgemacht.