Mittwoch, 1. Juli: Ein neuer Tagesablauf

Ich hätte nicht gedacht, dass der Wetterbericht am Mittag für mich mal so wichtig sein würde. Wir freuen uns über jeden schönen Tag und sind dankbar, dass wir das Emd einfach abschneiden und zum Dosiergerät führen können. Das geht nur, wenn es so heiss ist wie heute.

Braune und beige Kühe auf einer kleinen geteerten Strassen, die durch eine Wiese führt.

Bildlegende: Die Kühe sind frühmorgens übermütig. Marlen Länzlinger

Anders sieht es bei durchzogenem Wetter aus. Dann kann es passieren, dass man schon zwei Mal gewendet, gekratzt oder gekreiselt hat, und dann wird das Emd doch noch von einem Sommergewitter verregnet.

Der grössere Bub steht auf einem Stuhl und bedient die Küchenmaschine, der kleinere blickt von unten zu.

Bildlegende: Marlen Länzlingers Söhne helfen in der Küche aus. Marlen Länzlinger

Heute werden wir im Riet emden, das ist unsere schönste Wiese. Wenn ich um 11.00 Uhr das Glöggli vom Restaurant Schäfle in Wiesen höre, dann muss ich die Jungs packen und nach Hause kochen gehen. Alex wird vor dem Mittag das Öko Heu mähen, damit muss man wegen der Vegetation bis zum 1. Juli warten.

Ein neuer Tagesablauf

8.00 Uhr: Jetzt würde ich Leana verabschieden und das Mittagessen für die Männer wäre bereit. Die Jungs wären schon startklar in ihren Autositzen und im Haushalt wäre das Nötigste gemacht. Dann würden wir nach Moslig zum Grossmami fahren, wo die Buben den Morgen verbringen würden. Danke Mami, dass du mir immer den Rücken frei gehalten hast.

Heute ist es zum ersten Mal seit Jahren anders. Ich habe mein Blumengeschäft blumenArt in Moslig meiner Floristin per auf den 1. Juli übergeben und kann heute zu Hause bleiben. Es ist ein Gefühl, das ich nicht beschreiben kann. Es ist wie wenn ich unser viertes Kind abgeben würde (so habe ich mein Geschäft immer gesehen und behandelt), und auf der anderen Seite ist es eine grosse Erleichterung, die gewonnene Zeit für Kinder, Haus und Hof nutzen zu können.

Blick auf einen Bauernhof inmitten saftig-grüner Wiesen.

Bildlegende: Das heisse Sommerwetter lässt Hof und Umgebung in satten Farben erscheinen. Marlen Länzlinger

Fitness dank übermütigen Kühen

Dafür machte ich heute Morgen um 5.30 Uhr schon Fitness beim Einfangen der Kühe. Ich hörte wie Alex die Kühe rief um sie in den Stall zu holen. Nachts sind sie draussen auf dem Städeli. Sein Rufen war anders als sonst, und als ich nach draussen kam sah ich, wie sie in alle Richtungen liefen…

Jeden Tag so nehmen wie er kommt, das ist mein Motto, seit wir auf dem Bauernhof leben :-)