Oberstammheim ZH: Fachwerkhaus- und Weinperle im Stammertal

Das augenfälligste Merkmal Oberstammheims ist das geschützte Ortsbild mit seinen Fachwerkbauten. Der Gasthof zum Hirschen, das Gemeindehaus oder das Zunftrichthaus sind herausragende Zeugen dieser Baukunst. Der regionale Wein ist beliebt und der Orsteil Wilen stellt ein Unikum dar.

Die Gemeinde Oberstammheim liegt im Nordosten des Kantons Zürich und gehört zum Bezirk Andelfingen. Zusammen mit den Nachbargemeinden Unterstammheim und Waltalingen bildet sie die Region Stammertal, welche auf drei Seiten an den Kanton Thurgau grenzt. Der Ortsteil Wilen wird von der Kantonsgrenze in einen zürcherischen und einen thurgauischen Teil aufgetrennt.

Von der Gesamtfläche von 938 Hektaren machen Landwirtschaft (54 %) und Wald (40 %) den grössten Teil aus, während die Siedlungsfläche lediglich 5 % umfasst.

Nachdem die Bevölkerungszahl zwischen 1990 und 2010 praktisch stabil blieb, führte in den letzten Jahren der Bau einiger Mehrfamilienhäuser zu einem moderaten Wachstum. Zurzeit hat die Gemeinde 1190 Einwohnerinnen und Einwohner.

Die Marke «Stammheim»

Im Vergleich zu Gemeinden ähnlicher Grösse bietet das Dorf eine erstaunliche Vielfalt an Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben. Mit 30 Betrieben ist die Landwirtschaft für Oberstammheim ebenfalls ein bedeutender Erwerbszweig. Neben Acker- und Obstbau werden Spezialkulturen wie Spargel, Hopfen und Heidelbeeren angebaut. Landesweit bekannt ist die Marke «Stammheim» dank ihrer Weine. Das Anbaugebiet in allen drei Talgemeinden umfasst rund 40 Hektaren.

Bauernfastnacht und Vereinsleben

Nebst vielen Vereinsanlässen sind im Oberstammer Kalender die Bächtelis-Gemeinde-versammlung vom 2. Januar, die Bauernfasnacht mit dem Abbrennen der imposanten Fasnachtsfeuer sowie der Montag nach Simon und Juda (Ende Oktober/Anfang November) mit dem traditionellen Stammer Jahrmarkt rot angestrichen.

Ein Muss ist ein Abstecher auf das Chilebückli mit der Galluskapelle, dem Pavillon zur frohen Aussicht und dem „englischen Garten“. Von hier schweift der Blick über die intakte Dachlandschaft des Dorfes und die Ebene des Stammertals auf die Alpenkette am Horizont.

Das Besondere an Oberstammheim

Unser Dorf ist einzigartigweil wir die schönste Rebbaugemeinde im Kanton Zürich sind, mit historischen und geschichtsträchtigen Fachwerkbauten von
kantonaler und nationaler Bedeutung und einer einmaligen Brunnenlandschaft.

Unsere Dorfbevölkerung liebtden kulturellen Zusammenhalt in der vielfältigen Vereinslandschaft und das gemeinsame Organisieren von Anlässen wie dem Weinländer Herbstfest und dem Stammer Jahrmarkt. Die Einwohnerinnen und Einwohner lieben die Ruhe und die schöne Naturlandschaft sowie die gute Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr in die Zentren.
Unser Dorfleben zeichnet sich ausdurch einen grossen Zusammenhalt, Stolz, Eigenständigkeit und gemeinsame Aktivitäten von Jung und Alt. Wir geniessen die Gemütlichkeit bei einem guten Glas Stammer Wein.

«Dorfplatz 2017»

Unter dem Motto «Dorfplatz» besucht SRF Musikwelle im Mai 2017 ein Deutschschweizer Dorf und berichtet eine Woche lang übers aktive Vereinsleben und das vielfältige Brauchtum. Zur Wahl stehen Oberstammheim ZH, Sent GR und Oberwil bei Büren. Sie entscheiden, in welchem Dorf wir unsere Zelte aufschlagen. Für die Abstimmung hat jede Gemeinde die Aufgabe erhalten, sich in Text, Bild und Ton dem Publikum vorzustellen.

Homepage