Beckenried, St. Heinrich

Charaktervolles Geläut des 19. Jahrhunderts.

Die Glocken zeichnen sich durch einen zeittypischen neugotischen Dekor aus und klingen dank der Aufhängung im Holzglockenstuhl an Holzjochen überraschend mild und grundtönig.

Glockendetails

OrtBeckenried NW
KircheSt. Heinrich
Konfessionkatholisch
Aufnahme1975
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
Hl. Dreifaltigkeit2800 kg1878Gebr. Grassmayr, Feldkirch
c'Hl. Familie2000 kg1893Rüetschi & Co., Aarau
d'Mutter Gottes1350 kg1878Gebr. Grassmayr, Feldkirch
f'Hl. Heinrich800 kg1878Gebr. Grassmayr, Feldkirch
as'Katharinaglocke450 kg1878Gebr. Grassmayr, Feldkirch