Sent, St. Lorenz

Historisch bedeutendes Geläut mit einer spätmittelalterlichen Kleinglocke sowie drei Güssen der Giesserei Theus in Felsberg.

Von diesen Güssen gehört die zweite Glocke zu den ersten, die dritte zu den letzten Zeugnissen des Betriebs. Die grosse Glocke hing ursprünglich in der reformierten Stadtkirche St. Martin in Chur, ehe sie 1898 beim vollständigen Neuguss des dortigen Geläuts nach Sent verkauft wurde.

Glockendetails

OrtSent GR
KircheSt. Lorenz
Konfessionreformiert
Aufnahme1972
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
es'Mittagsglocke1860 kg1846Franz Theus, Felsberg
f'Glocke für Versammlungen und Flurangelegenheiten1350 kg1821Franz Theus, Felsberg
g'Abendglocke730 kg1962H. Rüetschi AG, Aarau
b'Schulglocke450 kg1899Gebr. Theus, Felsberg
c"Totenglocke280 kg1466