Wettingen, Klosterkirche

Bedeutende Leistung lothringischer Wandergiesser und eines der ersten auf eine vollständige Tonleiter gestimmten Geläute der Schweiz.

Bis auf eine 1938 ersetzte Glocke ist das Ensemble vollständig erhalten, sämtliche Glocken wurden später allerdings noch tonlich nachgestimmt.

Da die Zisterzienserklöster nach der mittelalterlichen Ordensregel nur einen Dachreiter besassen, wurden die vier grossen Glocken in den Dachstuhl der beiden Querschiffe gehängt.

Glockendetails

OrtWettingen AG
KircheKlosterkirche
Konfessionkatholisch
Aufnahme1973
SchlagtonName/PatronGewichtGussjahrGiesser
c'ca. 2000 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
d'ca. 1500 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
e'ca. 1000 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
f'ca. 850 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
g'600 kg1938H. Rüetschi AG, Aarau
a'Erste Wetterglockeca. 450 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
h'Feuerglockeca. 300 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge
c"Zweite Wetterglockeca. 250 kg1639Honoré & Claude Rosier, Jean de Norge