Hörspiel-Klassiker im August – «Monsieur Perrichons Reise»

«Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen», sagt man. Besonders dann, wenn der Betreffende anno 1860, als Eisenbahnfahrten noch Exklusivcharakter hatten, zum erstenmal samt Frau und heiratsfähiger Tochter eine Ferienreise in die Alpen unternimmt.

Monsieur Perrichons heisst der Mann, der 1860 mit Frau und Tochter mit der Eisenbahn in die Alpen reist. Dass er vor und während der Reise ziemlich aufgeregt ist, ist veständlich. Entsprechend turbulent entwickelt sich das Geschehen. Schliesslich kommt es wie es kommen muss, wenn auch anders als Monsieur Perrichon es sich anfänglich ausgedacht hat.

Eugène Labiche

Eugène Labiche (1815-1888) soll rund 160 Farcen, Vaudevilles und Komödien verfasst haben. Einige schrieb er, um gewisse Tricks und Besonderheiten zeitgenössischer Publikumsliebling ausnützen zu können. Andere pfefferte er rasend schnell hin, um ungeduldige Theaterdirektoren zufriedenzustellen. Dadurch wurde er manchmal das Opfer seines Erfolgs. «Le voyage de M. Perrichon» zählt zu den gelungenen kleinen Meisterwerken aus der Feder von Eugène Labiche.

Mitwirkende im Hörspiel von 1965:

  • Walter Richter als Monsieur Perrichon
  • Eva Maria Duhan als Madame Perrichon
  • Gabriele Martie als Tochter Henriette
  • René Scheibli als Armand Desroches
  • Wolfgang Schwarz als Daniel Savary
  • Klaus Steiger als Majorin
  • Johannes von Spallart als Hauptmann Mathieu
  • Karl Wagner als Diener Jean

Übersetzung und Radiobearbeitung: René Scheibli
Musik: Emil Moser
Regie: Walter Wefel
Produktion: SR DRS, 1965
Dauer: 80 Minuten

Information zum Download

Der Hörspiel-Klassiker steht jeweils während einem Monat als Download zur Verfügung und kann herunter geladen werden. Danach ist das Hörspiel nur noch über die Audios im Internet zu hören.