Hörspiel-Klassiker im Dezember – «Marios Lied»

«O du fröhliche...» ist eines der bekanntesten Weihnachtslieder. Den Text dazu hat der Weimarer «Waisenvater» Johannes Daniel Falk im Winter 1816 geschrieben, zur Melodie eines sizlianischen Marienlobgesangs. Entstanden ist ein Lied der Hoffnung in einer schweren Zeit.

Anfang Dezember 1816 taucht in Weimar ein magerer Jüngling aus Sizilien auf. Sein Name ist Mario. Der berühmte Weimarer «Waisenvater» Johannes Daniel Falk nimmt Mario bei sich auf.

–Der Junge erobert mit seinem einnehmenden Wesen alle Herzen im Hause der Familie Falk. Und mit seiner Musik. Mario singt den Falk-Kindern ein sizilianisches Weihnachtslied vor. Johannes Falk gefällt die Melodie so gut, dass er einen deutschen Text dazu schreibt. Es ist die erste Strophe von «O du fröhliche...».

Mit: Jürgen Cziesla (Johannes Falk), Gudrun Orsky (Caroline Frank) Ulrike Cziesla (Rosalie, Tochter), Klaus Knuth (Wacker, Kutscher), Maja Stolle (Ursel, alte Bettlerin), Robert Tessen (alter Bettler), Walter Andreas Müller (Mario, ein Junge aus Silizien), Mario Gitermann (Christel), Markus Schreiber (Edmund), Franz David (Musiker Flöte), Andinoff Zanforlin (Musiker Violine), Tibor Kasics (Musiker Orgel).

Musik: Tibor Kasicz
Autorin: Trudi Matarese-Sartori
Regie: Lilian Westphal
Produktion: SRF, 1981
Dauer: 59 Minuten

Der Weimarer «Waisenvater» Johannes Daniel Falk

Johannes Daniel Falk wurde 1768 in Danzig geboren und starb 1826 in Weimar. Heute ist er weithin in Vergessenheit geraten. Aber in der Vorweihnachtszeit erinnert man sich ab und an noch einmal an den Schöpfer des bekannten Weihnachtsliedes «O du fröhliche». Das Lied sollte Hoffnung schenken, in einer Zeit, die alles andere als fröhlich war. 1813 starben vier der sieben Kinder von Falk, er selbst wurde todkrank. Um die Not anderer zu lindern, entschloss er sich, sich um heimatlose Waisen zu kümmern. 1813 gründete er die «Gesellschaft der Freunde in der Not» und nahm auch bei sich zu Hause Waisenkinder auf. 1816 dichtete Johannes Daniel Falk die erste Strophe des Weihnachtsliedes «O du fröhliche» zur Melodie eines sizialianischen Marienlobgesangs.