Zum Inhalt springen
Inhalt

Hörspiel-Klassiker «Wem gehören die Wolken?»

Das Wetter beeinflussen, es gar selber machen können! Dieser Traum ist uralt und weit verbreitet. Diesem Traum verfallen, sorgten zum Beispiel 2009 chinesische Wetterforscher für ein Phänomen. Mit einem Chemie-Cocktail wollten sie den Wolken Regen entlocken. Das Resultat: Peking versank im Schnee.

Legende: Audio «Wem gehören die Wolken?» von Herbert Ruland abspielen. Laufzeit 24:56 Minuten.
24:56 min, aus Hörspiel-Klassiker vom 30.08.2017.

Herbert Rulands Hörspiel spielt vor rund fünfzig Jahren. Die Geschichte handelt von amerikanischen Physikern, die sich als Wettermacher versuchen. Gemeinsam suchen sie Mittel und Wege, um Regen auslösen oder Hurrikane «bändigen» zu können.

Bei ihrem ehrgeizigen Unternehmen stossen die Wissenschaftler auf Schwierigkeiten nicht nur physikalischer oder meteorologischer Natur: Rechts- und Ethikfragen werden aufgeworfen, und die Forscher müssen sogar vor Gericht antreten.

Mitwirkende: Wolfgang Stendar (Dick Lovell, Ich-Erzähler), Rudolf Buczolich (Vincent Schaefer, Physiker), Wolfgang Warncke (Irving Langmuir, Physiker / Flugleiter), Ulrich Hoffmann (Bernard Vonnegut, Physiker)
Günther Ziessler(Jack Emerson, Versicherungsagent), Walo Lüönd (Anwalt), Peter Kner (Richter), Robert Tessen (Gordon Dunn, Hurrikan-Spezialist)

Regie: Lilian Westphal
Produktion: SRF 1975
Dauer: 25:00

Hinweis

Der Hörspiel-Klassiker steht jeweils während eines Monats als Download zur Verfügung. Danach ist das Hörspiel nur noch über das Audio im Internet abspielbar.