Zum Inhalt springen
Inhalt

Brassband Bürgermusik Luzern Sportliche Blasmusik im KKL

Die Brassband Bürgermusik Luzern (BML) zählt zu den besten ihres Genres in der Schweiz – ein junger, dynamischer Musikverein, welcher stark in der Stadt und Region Luzern verwurzelt ist. Sein alljährliches Konzert im KKL Luzern stellt er dieses Jahr unter das Thema «Sport».

Orchester sitzt auf Bühne.
Legende: Die Bürgermusik Luzern erhält für ihren Galaabend im KKL eine Carte Blanche. zvg

Die Olympischen Winterspiele 2018 waren mit ein Auslöser für das sportliche Motiv des Gala-Abends im Kultur- und Kongresszentrum Luzern. Genauso spielt der allgemeine sportliche Aspekt, der im Brassbandwesens an zahlreichen Wettbewerben zum Tragen kommt, eine entscheidende Rolle bei der Themenwahl. Wenn man von der Höchstklasse im Bereich Brassband spricht, werden von den Musikerinnen und Musikern zudem beinahe sportliche Leistungen abverlangt.

Der Tuba bleibt die Luft weg

Es sei ganz schön anstrengend, die entsprechenden Stücke zu spielen, meint Michael Bach, der Dirigent der Bürgermusik Luzern. Die technischen Finessen, die verlangt werden, befänden sich bisweilen an der Grenze zum Machbaren. So sei es nicht verwunderlich, dass Tubisten beispielsweise bis zum Ende eines Vortrags regelrecht ausser Atem geraten.

Die ca. 70 aktiven Mitglieder der Bürgermusik Luzern sind zwischen 13 und 35 Jahre alt. Auf ihrer jeweiligen Leistungsstufe zählen sie zur nationalen Spitze und messen sich regelmässig und mit Erfolg an nationalen und internationalen Wettbewerben. Ihre alljährliche Konzertgala im KKL Luzern ist weit über die Kantonsgrenze hinaus bekannt.