Zum Inhalt springen

Neu am Schweizer Musikhimmel Härz – sechs Mamis mit Powerstimmen

Sechs Frauen, die mitten im Leben stehen. Ehefrauen und Mütter mit Leib und Seele. Ihre Stimmen sorgen für Gänsehaut. Härz nennt sich diese einzigartige Schweizer Gesangsgruppe. Ihre erste Single «Aifachi Liabi» feierte am Samstag TV-Premiere in der Sendung «Happy Day».

Legende: Video Härz mit «Aifachi Liabi» abspielen. Laufzeit 3:47 Minuten.
Aus Radio SRF Musikwelle vom 04.05.2018.

Die Sängerinnen von der Gruppe Härz kommen aus verschiedenen ländlichen Gebieten und sprechen unterschiedliche Dialekte. Alle leben ihren Traum von der eigenen Familie, stehen mit beiden Beinen fest im Leben und geben ihr Bestes um Ehe, Haushalt, Beruf und Kindern unter einen Hut zu bringen.

Aber von nun an werden diese sechs Frauenstimmen gemeinsam die Schweiz verzaubern. Härz singt von einem Leben, wie es viele kennen: Von der Suche nach der grossen Liebe, vom schmerzhaften Loslassen, von Sehnsüchten, Träumen und Momenten, die einen für immer prägen. Diese Frauen haben viel erlebt und noch mehr zu erzählen. Das tun sie mit Mundart-Popsongs, die direkt ins Herz gehen.

Die Familien fiebern mit

«Wer wie wir täglich Familie, Partnerschaft, Haushalt und Job unter einen Hut bringen muss, wird sich in unseren Liedern wiedererkennen», meint die 31-jährige Nyna aus Graubünden. Mit der Geburtsstunde von Härz beginnt für sie und ihre Mitstreiterinnen eine aufregende Zeit.

Aufgeregt sind auch die Partner der sechs Sängerinnen. «Aber gleichzeitig geniesse ich es auch, meine Frau beim Singen so glücklich zu sehen», ergänzt Isabelles Mann Reto. Cathryns Sohn Timo (11) hingegen bleibt die Ruhe selbst: «Ich finde es mega, wenn ich Mami auf der Bühne singen höre!»

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.