Archivperlen: Blick zurück in die Geschichte der SBB

Fahrkarten sind heute digital im Handy abgespeichert oder werden in verschiedenen Formaten auf dünnes Papier ausgedruckt. Bis Mitte der 80er Jahre kannte man im Zugverkehr noch die sogenannten Edmondsonschen Fahrkarten aus Karton. In praktischer Grösse, 30,5 mm breit und 57 mm hoch.

Die Archivperle nimmt uns mit in eine Zeit, in der die Edmondschonschen Fahrkarten noch hauptsächlich im Umlauf waren. Die Sendung «Rendez-vous» ist 1968 der Frage nachgegangen, was eigentlich mit den SBB-Billetten nach der Zugfahrt passiert.

Eine Perle aus dem Radioarchiv

Sendung zu diesem Artikel