ARTeVITA zeigt Kunst von Seniorinnen und Senioren

Gemälde, Collagen, Zeichnungen, Skulpturen oder Tonobjekte: Unter der kreativen Hand von älteren Menschen entstehen unterschiedliche Kunstwerke. Solche Kunst will die Ausstellung ARTeVITA der Öffentlichkeit präsentieren.

Eine ältere Frau sitzt an der Staffeli und malt Blumen auf die Leinwand.

Bildlegende: Kreativität kennt keine Altersgrenze. Colourbox

Viele ältere Menschen erschaffen in tage-, manchmal jahrelanger Arbeit im stillen Kämmerlein ein Kunstwerk nach dem anderen. Kaum jemand kommt dabei auf den Gedanken, diese Werke auszustellen. Schade eigentlich, denn solche Kunst erfreut auch Aussenstehende.

Deshalb will Pro Senectute Graubünden den grossen Kunstschatz der Seniorinnen und Senioren öffentlich machen. Für die Ausstellung «ARTeVITA Kunst und Handwerk von Seniorinnen und Senioren 2015» sucht Pro Senectute Graubünden kreative Exponate aus den Bereichen:

  • Malerei (Oel, Aquarell, Acryl, Airbrush, Hinterglasmalerei, Collagen, Scherenschnitt)
  • Zeichnungen (Bleistift, Kohle, Pastell, Tusch)
  • Drucktechniken (Linolschnitt, Holzschnitt, Radierungen)
  • Objekte aus Ton
  • Skulpturen (Holz, Metall, Stein, Kunststoff)

Kunstobjekte von winzig bis riesig


ARTeVITA - Kunst von Seniorinnen und Senioren

5:02 min, aus Musikwelle Magazin vom 23.10.2014

Das Echo auf die geplante Ausstellung sei positiv, sagt Renata Pitsch von Pro Senectute Graubünden. Die ersten Anmeldungen seien bereits eingetroffen. Die kleinsten Kunstobjekte haben ein Gewicht von sechs Gramm. Es sind Figürchen aus Arvenholz, geschaffen von einer Seniorin, die ihre Kreativität mit Leib und Seele auslebt.

Nebst den Leichtgewichten, werden nächsten Sommer auch echte Kolosse in der Ausstellung zu sehen sein. Ein Senior aus dem Engadin hat in stundenlanger Arbeit ein Objekt erschaffen, das stolze 200 Kilo wiegt.

Kreativität als aktives Hirntraining

Das Produkt der eigenen Kreativität ins Rampenlicht zu stellen, sei eine durchwegs positive Erfahrung, sagt Richi Diener. Der Theaterschaffende ist bei Pro Senectute im Bereich Bildung tätig. Bei kleineren Ausstellungen hat er erfahren, wie gross die Begeisterung aller Beteiligten war.

Kreativität im Alter ist für ihn ein aktives Hirntraining. Kreativ tätige Seniorinnen und Senioren setzen sich mit neuen Ideen auseinander. Sie suchen nach Lösungen, um ihren Vorstellungen künstlerisch eine Form zu verleihen. Das hilft wach zu bleiben und trainiert das Gedächtnis.

ARTeVITA

Für die Ausstellung ARTeVITA können sich Interessierte noch bis am 2. Februar 2015 anmelden. Das Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren ab 55 Jahren, die nicht kommerziell tätig sind.

Sendung zu diesem Artikel