Hörbücher oder Volkslieder gegen Schlaflosigkeit

Schäfchen oder Finger zählen, Musik hören, Wäsche bügeln oder Volkslieder singen. SRF Musikwelle-Hörerinnen und -Hörer kennen ganz unterschiedliche Einschlafhilfen. Hier ein paar ihrer Tipps für einen unbeschwerlichen und sanften Übergang ins Land der Träume.

Eine ältere Frau mit Kopfhörern über den Ohren liegt in einem weiss bezogenen Bett.

Bildlegende: Ein Hörbuch hören bringt auf andere Gedanken, was fürs Einschlafen förderlich ist. Colourbox

«Mein Einschlafmittel sind Hörbücher», schreibt Seraina Falett. Beim Hören von «Bob der Streuner» oder Romanen von Dora Heldt schlafe sie dann irgendwann ein. Bei einem Krimi-Hörbuch habe dies aber leider nicht geklappt. «Ich bin wohl damit eingeschlafen, aber mit Herzklopfen wieder aufgewacht, weil eine Männerstimme rief ‹Hände hoch oder ich schiesse!›».

Statt Schäfchen zählen schwört Willy Huter aufs Finger zählen: «Beim Zählen bemühe ich mich, den gezählten Finger leicht zu bewegen, wie wenn ich an der Hand abzählen würde». So sieben bis acht Hände voll zählt Willy Huter, dann wird er vom Schlaf übermannt.

Sich mit etwas beschäftigen

Beschäftigung suchen lautet Katharina Sutters Rezept gegen Schlaflosigkeit. «Ich stehe meistens auf, gehe in ein anderes Zimmer, manchmal bügle ich sogar Wäsche».

Eine Frau in einem blumigen Hemd bügelt mit einem türkis-weissen Bügeleisen Wäsche.

Bildlegende: Wäsche bügeln macht müde – zum Glück! Colourbox

Das mache sie wieder müde. Auch ein leichtes Frösteln sei hilfreich, um – zurück im Bett – endlich den ersehnten Schlaf zu finden. Und in warmen Sommernächten setzt sich Katharina Sutter einfach auf den Balkon und geniesst den Sternenhimmel und die Stille der Nacht.

Volkslieder und Schokolade

Wegen Schlafproblemen das warme Bett zu verlassen ist für die 80-jährige Silvia Bolliger keine Option. Dafür hat sie einen anderen Trick auf Lager: «Ich singe in Gedanken Volkslieder – und plötzlich bin ich weg!».

Lucie Kalbermatten aus Blatten im Wallis braucht für ihren Einschlaftipp nur wenige Worte: «Ich stehe auf, trinke etwas und esse ein Stück Schokolade. Dann geht's meistens wieder».

«  Musik lenkt von den Schmerzen ab. »

Therese Zipperling

Bei Therese Zipperling sind es die Schmerzen, die ihr ständig den Schlaf rauben. Dann geniesst sie das Nachtprogramm von SRF Musikwelle. «Das kann den Schmerz zwar nicht heilen, lässt ihn aber in den Hintergrund rücken».

Schlafen und Schlafprobleme: Sendungen und Beiträge aus dem Archiv von Schweizer Radio und Fernsehen

    • Einschlafen ist lernbar – Testpersonen zeigen wie

      Gegen Einschlafprobleme gibt es viele bewährte Hausmittel. «Puls» lässt drei Testpersonen die Probe aufs Exempel machen. Eine Expertin aus der Schlafklinik zeigt ausserdem, was getan werden kann, wenn alle Hausmittel versagen.

      36 min, aus Puls vom 20.1.2014

    • Betrand Piccards Schlafstrategie

      Mit Hypnose sofort einschlafen, entspannen können, Energie tanken, das kann der Wissenschaftler und Psychiater Bertrand Piccard. Für seine Weltumrundung mit seinem speziellen Flugzeug «Solarimpuls» übte er dies – bis zur Perfektion.

      1:57 min vom 20.1.2014

    • Tipps zum Durchschlafen

      Tipps zum Durchschlafen

      Nächte, in denen der Schlaf durch kurzes Aufwachen unterbrochen wird, sind normal. Von einer Durchschlafstörung sprechen Mediziner erst dann, wenn man in der Nacht regelmässig längere Zeit wach liegt und grosse Mühe hat, wieder einzuschlafen.

      20 min, aus Ratgeber vom 20.01.2014

    • Tipps zum Einschlafen

      Gut lüften, auf warme Füsse achten und vieles mehr: Schon einfach Tricks können das Einschlafen erleichtern.

      1:58 min vom 20.1.2014

    • Schlafmangel im Alter

      Weniger schlafen ist normal – ein Stück weit

      Je älter man wird, desto weniger Schlaf benötigt man. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Gleichfalls wird aber auch eine durchschnittliche Schlafdauer von sechs bis acht Stunden als ideal angesehen.

      5:27 min, aus Musikwelle Magazin vom 06.05.2013