Zum Inhalt springen
Inhalt

Radio SRF Musikwelle Jahreshoroskop 2018: Vertrauen, Verbindlichkeit, Veränderung

Wofür schlägt unser Herz und was wollen wir realisieren? Diese Frage steht im Venusjahr 2018 im Mittelpunkt. Es biete die Chance auf konstruktive Veränderungen und verbindliche Partnerschaften, meint Astrologin Bettina Bettini in ihrem Jahreshoroskop.

Eine Uhr mit vielen verschiedenen Ringen und Zeigern.
Legende: Tierkreiszeichen in einer astronomischen Uhr. Colourbox

Ab dem 21. März regiert Liebes- und Finanzgöttin Venus das Jahr 2018. Aber auch der strenge Saturn, der Erneuerer Uranus und der Powerplanet Mars machen sich am Himmel stark. Wichtige astrologische Knotenpunkte und Planeten wechseln die Sternzeichen. Die Weichen werden neu gestellt und wir bereiten uns langfristig auf eine neue Ära vor. Deshalb ist es wichtig, die Absicht hinter unserem Tun zu hinterfragen: weshalb und wofür wollen wir uns einsetzen?

Liebe und Beziehungen: Vertrauen und Verbindlichkeit

Im Jahr der Liebesgöttin Venus liegen uns Beziehungen, Harmonie und Vertrauen besonders am Herzen. Abenteuer und Experimente reizen weniger. Wir schätzen solide, verbindliche und praktische Partnerschaften.

Die Chancen stehen gut bei der Suche nach einer ernsthaften Partnerschaft fündig zu werden. Geeignete Plattformen dafür sind Orte an denen etwas Nützliches und Sinnvolles geleistet wird, wie zum Beispiel in Vereinen oder am Arbeitsplatz.

Hochzeitsringe in einem Brautstrauss.
Legende: 2018 ist ein gutes Jahr um sich zu verloben oder zu heiraten, ausser während der rückläufigen Venusphase vom 5.10. bis 16.11.2018. Colourbox

Die Beziehungssterne fordern oder fördern auch Begegnungen, die auf eine tiefe Verbundenheit bauen, sich aber trotzdem genügend Freiraum für die persönliche Entwicklung gönnen. Dazu braucht es Vertrauen. Um dies zu bestärken ist 2018 auch ein gutes Jahr für eine Verlobung oder Heirat, ausser während der rückläufigen Venusphase vom 5.10. bis 16.11.2018. Heiratswillig zeigen sich besonders die Sternzeichen Stiere, Zwillinge, Krebse, Waagen, Skorpione, Jungrauen und Fische.

Beziehungen, Harmonie und Vertrauen liegen uns im Jahr der Liebesgöttin Venus besonders am Herzen.
Autor: Bettina Bettini

Im Juli und August sowie zwischen September und November werden Beziehungen und Freundschaften einer Prüfung unterzogen. Das birgt Konfliktpotenzial. Dann kann es auch zu definitiven Trennungen kommen.

Kunst und Kultur und die Gemeinschaft

Im Sonnenjahr 2017 ging es um Individualität und Freiheit. Im Gegensatz dazu wird im Venusjahr das Verbindende und Verbindliche gesucht.

Eine farbige Illustration mit Musiknoten.
Legende: Im Venusjahr 2018 werden Kunst und Kultur gross geschrieben. Colourbox

Gross geschrieben werden Kunst und Kultur: Film-, Musik- und ganz allgemein Kunstschaffende übernehmen eine wichtige soziale Rolle. Ihr Einfluss ist prägend und hat einen positiven Einfluss auf das Weltgeschehen.

Grundsätzlich kommen wir weiter, wenn wir unsere individuellen Bedürfnisse für das Wohl der Gemeinschaft etwas zurückstellen. Pflegen wir also das Verbindende, unsere Freundschafen, und fördern wir den Teamgeist!

Aufbruchstimmung

Mit der harmonischen Sternenkonstellation zwischen Saturn und Uranus, von Juni bis anfangs Oktober 2018, haben wir ein gutes Gefühl dafür, was wir zukünftig wie realisieren wollen. Was ausgedient hat, wird neu überdacht oder von Grund auf erneuert. Darum herrscht Aufbrauchstimmung!

Wer den richtigen Riecher hat, realistisch plant, fleissig, konzentriert und mutig ist, darf Neues wagen. Eine gute Nase für aktuelle Trends haben die Sternzeichen Stier, Jungfrau und Steinbock aber auch Krebs, Skorpion und Fisch.

Ein Kletterer an einem Berg.
Legende: Die harmonische Konstellation zwischen Saturn und Uranus sorgt für Aufbruch-Stimmung. Colourbox

Wer in den Jahren 1960 bis 1969 geboren wurde, darf sich glücklich schätzen. Der grosse Planet Jupiter schenkt ihnen tiefes Vertrauen und grosse Zuversicht. Einige werden ihr Leben komplett umkrempeln und Neues wagen.

Stier, Jungfrau, Steinbock, Krebs, Skorpion und Fisch haben eine gute Nase für aktuelle Trends.
Autor: Bettina Bettini

Gerade rund um den Neumond vom 16. April drängen uns die Sterne dazu grosse Veränderungen anzukurbeln. Besonders betroffen von den umwälzenden Energien sind die Sternzeichen Waage, Krebs, Steinbock und Widder sowie Stier, Skorpion, Löwe und Wassermann.

Wer jedoch stur am Alten festhält, riskiert unzufrieden und überkritisch zu werden. Wer sich aber flexibel und offen für Reformen zeigt, kann ein Stück vom Kuchen für sich gewinnen und weiterkommen.

Energiebündel Mars

Der Aktivitätsplanet Mars wird uns bereits ab Anfang Jahr, besonders aber im Frühling und bis in den Herbst hinein, zu grossen Leistungen antreiben. Wir nehmen uns viel vor und sind körperlich zu Höchstleistungen bereit.

Silhouette eines Bogenschützen.
Legende: Überschüssige Kräfte lassen sich zum Beispiel beim Bogenschiessen bündeln und zähmen. Colourbox

Zeitweise wird Mars von Uranus regelrecht elektrisiert, besonders zwischen dem 17. und 27. Mai, dem 26. Juni und 27. August und dann wieder bis Mitte September. In diesen Zeitfenstern häufen sich technische Pannen. Wir handeln impulsiv, hüpfen von einer Sache zur anderen. Wir sollten uns daher vor unüberlegten Handlungen und Entscheidungen hüten.

Das Kraftpaket Mars lässt sich 2018 optimal nutzen, wenn wir bei unserem Handeln die Energien bündeln und zähmen. Das gelingt zum Beispiel durch Meditation, Bogenschiessen, Klettern, Musizieren und Gruppensport.

Politik und Finanzen im Umbruch

Wir bereiten uns 2018 auf eine grosse Planetenballung im Steinbockzeichen im Jahr 2020 vor. Die politische und soziale Stimmung verändert sich zunehmend. Es wird nüchterner und sachlicher. Das kann verunsichern und das Bedürfnis nach starken Führungskräften hervorrufen.

Bezüglich Ressourcen ist bis 2020 mit unwiderruflichen Umstrukturierungen zu rechnen.
Autor: Bettina Bettini

Attribute von Saturn im Steinbockzeichen sind unter anderen Verzicht, Disziplin und Ausdauer. Tendenziell ist bis 2020 mit grösseren Sparmassnahmen und mit regulierenden Tendenzen zu rechnen. Im Guten lassen sich dadurch in den nächsten Jahren auch grosse Probleme angehen.

Erdteile in einer Grafik.
Legende: Bei Politik und Finanzen ist 2018 mit einem Umbruch zu rechnen. Colourbox

Vieles dreht sich zukünftig vermehrt um unsere Ressourcen. Im Fokus stehen Themen wie Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Besitz, Finanzen und Sicherheit. In diesen Bereichen ist mit unwiderruflichen Umstrukturierungen zu rechnen.

Progressive, umweltfreundliche und innovative neue Lebensformen und Technologien gewinnen an Boden und etablieren sich vermehrt in unserem Alltag. Das eröffnet die Möglichkeit neuer Märkte, schliesst aber auch alte.

Gewinner im Jahre 2018

Besonders positiv bestrahlt sind bis November 2018 die Sternzeichen Stier und Skorpion. Auch Fisch, Jungfrau, Krebs und Steinbock erhalten viele Chancen. Ab November punkten dann die Sternzeichen Schütze, Löwe und Widder sowie Zwilling, Waage und Wassermann.

Mit Blick auf einen Sonnenuntergang streckt ein Mann seine Arme in die Höhe.
Legende: Stier und Skorpion gehören 2018 zu den Hauptgewinnern. Colourbox

Das Sternzeichen Wassermann, etwas abgeschwächt auch Waage und Zwillinge, sind mit Powerplanet Mars hochaktiv und mit viel Leistungsstärke unterwegs.

Die erste Dekade Wassermann, Stier und Skorpion werden durch Mars und Uranus zeitweise derart angetrieben, dass sie sich überaktiv und egozentrisch zeigen.Für sie ist es ratsam, 2018 bewusst Zeit für Entspannung einzuplanen und Teamgeist zu zeigen.

Rückläufiger Merkur 2018

Vom 24. März bis 15. April, vom 27. Juli bis 19. August sowie vom 18. November bis 6. Dezember ist Merkur rückläufig. Während diesen Zeitfenstern sollten wir nichts Wichtiges oder Neues beginnen oder kaufen. Die Energien in diesen Phasen eignen sich zum Abbau von Pendenzen.