Karin Kobler

Seit sie sich kennen, sind die beiden unzertrennlich: Karin Kobler und ihre Querflöte. Die gross gewachsene St. Gallerin (1,83 m) interessieren nebst Musik aber auch Sport, Literatur oder Menschen und ihre Geschichten. Beim Radio bringt sie alles auf einen Nenner.

Sie sieht sich als Gwundernase. Genau diese Neugierde treibt Karin wohl auch dazu an, sich mit 30 für eine Stage (Lehre) bei Radio SRF zu bewerben – was ihr auch gleich gelingt. Beim Regionaljournal Ostschweiz lernt sie das Radiohandwerk dann von der Pieke auf. Elf Jahre später wechselt sie zur SRF Musikwelle und kann ihre grosse Leidenschaft Blasmusik gleich mit ihrer Stelle als Moderatorin und Expertin auf diesem Gebiet verbinden.

«  Die Freude am Alltäglichen möchte ich mir erhalten »

Karin Kobler

Privat ist Karin Kobler ein Familienmensch. Sie freut sich vor allem über die kleinen Dinge, Begegnungen und Erfolge, die das Leben bereichern. Wenn Karin mindestens fünf Mal laut lachen kann, ist ein Tag für sie gelungen.

Karin Kober gestern und heute


als Kind
heute
Hobbies:Querflöte spielen, turnen, lesen
Querflöte spielen, singen, lesen
Lieblingsmusik:Hitparade auf DRS 3
Musik, die direkt ins Herz (oder in die Beine) geht.
Lieblingsinterpret/in:Nicole
Eva Cassidy, Jacqueline du Pré
Lieblingsfilme:Heidi
Amélie
TV-Favoriten:
Spiel ohne Grenzen
«Einstein» und Sport
Ich bin aktiv in:
Jugi, Leichtathletik, Musikgesellschaft
Diverse Musikformationen und Turngruppe
Lieblingstier:Tiger
Schwalbe
Lieblingsfarbe:pink
warme Rottöne
Lieblingsbuch:«Trotzkopf» von Emmy von Rhoden
«Die verborgene Sprache der Blume» von Vanessa Diffenbaugh
Diese Zeitschriften/ Zeitungen lese ich:
Schweizer Jugend
Diverse Tageszeitungen
Leibgericht:Kartoffelgratin
Kartoffelgratin
Was ich werden möchte:
gross
gelassen