Zum Inhalt springen

Radio SRF Musikwelle Wir werden älter!

Die immer höhere Lebenserwartung stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen. Gleichzeitig bereichern alte Menschen dank ihrem Wissen und ihrer Lebenserfahrung die Gemeinschaft. Sie sind erfahren, mutig, innovativ, engagiert. Dies beweist die Themenwoche «Wir werden älter».

Donnerstag, 17. April

«Musikwelle Magazin», 10.40 Uhr. Drei Urenkel porträtieren ihre 102-jährige Urgrossmutter.

Ostersonntag, 20. April

«SRF Musikwelle Brunch», 11.00 Uhr: Ueli Wanderon mit Anekdoten aus seinem fast 80-jährigen Leben.

Ab Montag, 21. April

«Musikwelle Magazin», täglich um 10.40 Uhr: Porträts von über 80-jährigen Frauen und Männern, die aktiv, engagiert, mutig und innovativ sind.

Die Chance sehr alt zu werden, ist heute grösser denn je. Rund die Hälfte der Männer und Frauen hat gute Aussichten, über 80 Jahre alt zu werden. Das zehrt an den Ressourcen, an den körperlichen und finanziellen. Ab einem gewissen Alter häufen sich Erkrankungen, man ist auf Pflege angewiesen. Altersgebrechen führen möglicherweise zur Aufgabe der Selbständigkeit. Pflege im Krankenhaus, Heim oder zu Hause belastet die Sozialversicherungen. Beim Thema Älterwerden wird uns diese Problematik regelmässig vor Augen geführt.

Wir werden älter und bleiben aktiv

Wer nur auf diese belastenden Aspekte fokussiert, wird dem Thema Älterwerden nicht gerecht. Denn wir leben nicht nur länger, sondern wir bleiben auch länger gesund und fühlen uns psychisch wohl. Mit über 80 Jahren ist deshalb noch lange nicht Schluss mit einem aktiven Leben in der Gemeinschaft und für die Gesellschaft. Genau da setzt SRF Musikwelle mit der Themenwoche «Wir werden älter« an. Porträtiert werden Frauen und Männer, die im hohen Alter engagiert und innovativ sind.

Fünf beeindruckende Porträts

Da ist zum Beispiel die 84-jährige Helen Hälg, die in einem Heim regelmässig interkonfessionelle Gottesdienste gestaltet. Oder der ehemalige Polizist Ernst Rüegg, 90-jährig. Im Altersheim hat er Esther Hör als Zauberlehrling in die Geheimnisse der Magie eingeweiht. Die 89-jährige Ilse Schläpfer wiederum hat vor drei Jahren die Freude am Saitenzupfen entdeckt und nimmt regelmässig Gitarrestunden. Viel Mut hat das Ehepaar Peter im hohen Alter bewiesen, mit einem Umzug in eine neue Wohnung. Mit Ausdauer und Geduld hat die 82-jährige Felicitas Trottmann wieder zu ihrer Singstimme gefunden, die sie nach dem Tod ihres Mannes verloren hatte.

Cornelia Kazis hat diese mutigen, aktiven und ausdauernden Menschen besucht. Sie gibt Einblick in Leben und Wirken dieser über 80-jährigen Frauen und Männer. Porträts, die berühren und Mut machen für eine Zukunft, in der wir immer älter werden.

«Altern ist ein lebenslanger Prozess. Er gehört zu unserem Lebendigsein.»
Autor: Heinz Rüegger

Theologe und Gerontologe Heinz Rüegger spricht in der Themenwoche «Wir werden älter» über Rolle und Bedeutung, die alte Menschen in unserer Gesellschaft haben. Jeweils im Anschluss an den Beitrag erklärt er, wie wertvoll die Aktivitäten der porträtierten Frauen und Männer sind, um die Kunst des Alterns zu meistern.