Zum Inhalt springen

Zoogä-n-am-Boogä 40 Jahre «Goldener Violinschlüssel»

An die 70 Gäste trafen am Samstag, 28. April 1979 zur feierlichen Übergabe des «Goldenen Violinschlüssels» an Volksmusiker Ernst Gartmann im Hotel Lattmann in Bad Ragaz ein. Heuer feiert der Verein sein 40 Jahre Jubiläum im Rahmen unserer «Zoogä-n-am Boogä»-Livesendung aus Illnau.

Hinter vorgehaltener Hand spricht man ja vom «Schweizer Oscar der Volksmusik» – offiziell wurde es dem Verein allerdings verboten, diese Bezeichnung zu verwenden. Die Bedeutung des «Goldenen Violinschlüssels» ist dennoch schon seit 40 Jahren offensichtlich.

«Goldener Violinschlüssel» existierte schon vor Verein

Als Gründer des «Goldenen Violinschlüssels» gilt Paul Künzi. Bereits 1958 hatte dieser die Idee Menschen auszuzeichnen, die sich besonders für die Volksmusik einsetzen. Er begann Personen, welche Blasmusik, Chorgesang oder Jodeln und Ländlermusik förderten, mit dem goldenen Emblem zu ehren. 1978 wurde schliesslich mit Unterstützung von Freunden, die von seiner Idee begeistert waren, der Verein «Goldener Violinschlüssel» gegründet. So sollte gewährleistet werden, dass die Auszeichnung ihren gebührenden Platz in der Öffentlichkeit findet, und die finanzielle Basis gewährleistet ist. Von nun an erfolgte die Verleihung einmal jährlich. Dabei war die Überreichung des goldenen Emblems nie mit der Übergabe eines Barbetrages verbunden.

Menschen sitzen an gedecktem Tisch in Restaurant.
Legende: Gründerversammlung 1978 in Weggis.Jochem Schlatter, Peter Casanova, Ernst Blaser, Paul Künzi mit Gattin Josy und Robert Erisman (v.l.) www.goldenerviolinschluessel.ch

Who is Who der Volksmusik

Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das Who is Who der Schweizer Volksmusikszene. Dazu zählen wohlbekannte Namen wie Marie-Theres von Gunten, Carlo Brunner, Willi Valotti oder Franz Stadelmann. Der Bündner Volksmusiker, Akkordeonist und Kapellmeister Arno Jehli erhielt die Auszeichnung 2018.

«Zoogä-n-am-Boogä»

Die Jubiläumsfeier fand im Rahmen der «Zoogä n-am-Boogä»-live-Sendung unter dem Motto «Früeligsstimmig im Rössli in Illnau» statt.Nebst interessanten Gesprächspartnern durfte «SRF Musikwelle»-Moderator Beat Tschümperlin auch diverse stimmungsgeladene Formationen begrüssen.

Mit Marie-Theres von Gunten, Ueli Mooser, Urs Mangold und Dani Häusler waren vier Preisträger zu Gast in der Livesendung aus Illnau. Wir wollten von ihnen wissen, wo sie ihren «Goldenen Violinschlüssel» aufbewahren, wenn sie ihn nicht an Bluse, Hemd oder Revers tragen. Die Video-Statements zeigen, dass diese Auszeichnung offenbar ein wohl behüteter Schatz ist.

Legende: Video Vier Preisträger und ihr «goldener Schatz» abspielen. Laufzeit 2:05 Minuten.
Aus Radio SRF Musikwelle vom 27.04.2018.

Die Formationen in der Livesendung aus Illnau