Beatrice Egli will noch «viel weiter» kommen

Die Alben «Glücksgefühle« und «Pure Lebensfreude» wurden noch von Dieter Bohlen produziert, nun geht Beatrice Egli eigene Wege. Am 24. Oktober veröffentlicht die DSDS-Siegerin ihr Solo-Album «Bis hierher und viel weiter». Einen Tag später stellt sie es in der «Hit-Welle» vor.

Die letzten Monate hat Beatrice Egli mehrheitlich mit der Arbeit an ihrem neuen Album verbracht. Aufgenommen wurden die neuen Songs in den berühmten Hansa Studios Berlin. «Dort herrschte eine ganz besondere Atmosphäre», erinnert sich die Schwyzer Schlagersängerin. «Zu wissen, welche grossartigen Künstler hier ihre Alben aufgenommen haben, hat mich enorm inspiriert».

Fünf eigene Songs

Das neue Album sei sie emotional angegangen, lässt Beatrice Egli auf ihrer Webseite verlauten. Sie habe sich an jeder Entstehungsphase beteiligt, vom Schreiben der Songs, über die Aufnahmen, bis hin zum detaillierten Endschliff.

«  Wichtiger als jeder Produzent sind die Fans. »

Beatrice Egli

Fünf der insgesamt 14 Titel hat die Sängerin selber geschrieben. Bei einigen zeigt sie ihre melancholische, nachdenkliche und verletzliche Seite. Beispiele dafür sind «Kompass» und «Wenn...».

Ein Vorgeschmack auf das aktuelle Album liefert der temporeiche Titel «Auf die Plätze, fertig, ins Glück». Das Video dazu wurde in New York gedreht. Die Sängerin tanzt im Film lebenslustig durch den Big Apple und besingt auf mitreissende Art den Aufbruch ins Glück.

Die Fans sind ihr Trumpf

Beatrice Egli glaubt an den Erfolg ihres neuen Albums, auch wenn es ohne Dieter Bohlen produziert wurde. «Wichtiger als jeder Produzent sind die Fans. Sie lassen mich meinen Traum leben. Sie sind mein Trumpf. Auf dieses Basis vertraue ich», sagte die Sängerin im Interview mit der «Schweiz am Sonntag».

Ende Oktober und im Januar geht Beatrice Egli mit dem neuen Album auf Schweiz-Tournee. Unter anderem tritt sie am 26. Oktober in der «Schlagernacht» im Zürcher Hallenstadion auf sowie am 21. Januar 2015 in der Stadthalle Chur.