Die Amigos und Maja Brunner flirten mit ihrem Spiegelbild

«Zauberland» heisst das aktuelle Album vom erfolgreichen deutschen Schlagerduo Amigos. Die Schweizer Edition überrascht mit einer Premiere: Für die Single «Mein Spiegelbild» holten Bernd und Karl-Heinz Ulrich die Schweizer Sängerin Maja Brunner an Bord. Das Trio harmoniert.

«Das Lied ‹Mein Spiegelbild› ist richtig schön geworden», schwärmt Maja Brunner. Dabei geht es im Text um die Schrecksekunde, wenn man im Spiegel das erste graue Haar entdeckt. Allein wegen des Alters lassen sich aber weder die Amigos noch Maja Brunner graue Haare wachsen. Hauptsache sei, dem eigenen Spiegelbild jederzeit ein liebevolles Lachen zu schenken.

Das hält im Alter jung

Der Spass während einer Tournee, die vielen treuen Fans und natürlich die Familie sind für Bernd und Heinz-Ulrich ein Jungbrunnen. Maja Brunner hält sich unter anderem mit Tanzen fit. Auf den Geschmack gekommen ist sie dank der Teilnahme an der Fernsehsendung «Darf ich bitten?».

Zu Beginn war langer Atem nötig

Seit über zehn Jahren gelten die Amigos als Hit-Garanten. Der Erfolg entschädigt für die harten und mehr oder weniger brotlosen Jahre in den Anfangszeiten. Damals sah es ganz danach aus, als ob sie als drittklassige Schlagercombo enden würden. Seit 2006 aber der Durchbruch gelang ist ihr Terminkalender rappelvoll. So legen Bernd und Karl-Heinz Ulrich jährlich rund 150‘000 Kilometer zurück und reisen von Open Airs und Konzerten zu TV-Sendungen und Radiostationen.

Damit die Amigos Karriere und Ehe unter einen Hut bringen, zählen die Ehefrauen zur fixen Entourage bei jeder Tournee. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs ist ausserdem, dass Bernd und Karl-Heinz Streitigkeiten aus dem Weg gehen. «Wir sind ein Familienunternehmen, da gibt es keinen Platz für Streitigkeiten», meinen sie einstimmig. Natürlich dürfe man trotzdem hie und da über die Fehler des Anderen schmunzeln.

Homepage

Sendung zu diesem Artikel