Huby Mayer, der Tausendsassa

Mit den Mölltalern zusammen schrieb er Volksmusik-Geschichte. Daneben komponiert Huby Mayer aber auch noch Blasmusik, Kärntner Lieder, ja sogar Messen. Sein ganzes Werk umfasst genau 100 CD’s, und Huby ist nicht zu bremsen.

Mölltaler Portrait

Bildlegende: Die Mölltaler gelten als Pioniere des volkstümlichen Schlagers. Alleine für diese Band komponierte Huby Mayer (m) über 800 Melodien. zvg

Der Kärntner Vollblutmusiker komponiert schon seit seinem 13. Lebensjahr. Erste Gehversuche unternahm er mit seinem Bass-Flügelhorn - mittlerweile sind es 14 Instrumente an der Zahl. Mit seinen Mölltalern ist er schon über 40 Jahre unterwegs und konnte mit ihnen zusammen grosse Erfolge feiern. Unvergessen bleiben seine selber komponierten Schlager «Es ziehen Rinderherden» und «Appenzellerland».

Gerade mit der Schweiz verbindet Huby Mayer sehr viel. Einerseits sind die Mölltaler hierzulande seit jeher eine der gefragtesten Bands, andererseits ist seine Frau Schweizerin.

CD Colver Mölltaler, im Hintergrund Kreuzfahrtschiff

Bildlegende: Aktuelle CD «Geht die Musi auf Reisen» Die Mölltaler sind seit Anbeginn viel auf Tournee. Mitunter treten sie auch auf Kreuzfahrten auf. Für die aktuelle CD... zvg

Heimat war für ihn nie ein Fremdwort

Huby wurde für sein Gesamtwerk schon mit grossen Auszeichnungen wie dem Kärntner Ehrenzeichen und dem goldenen Verdienstzeichen der Republik Österreich geehrt. Im Juli wird in Kärnten ein Gipfelkreuz nach ihm benannt.

Die grösste Ehre aber ist und bleibt es für ihn, Menschen mit seinen Melodien zu berühren. Dies gelingt ihm wieder bestens mit der neusten Mölltaler CD «Geht die Musi auf Reisen». Als Gast bei Maja Brunner in der Hit-Welle freut er sich darauf, gleich einige seiner neuen Titel zu präsentieren.

Sendung zu diesem Artikel