Zum Inhalt springen
Inhalt

Schlager «In der Nacht» blühen die Nockis wieder auf

Seit 35 Jahren bringen sie regelmässig und verlässlich Album für Album auf den Markt. Dabei haben sich die Nockis von den traditionellen Oberkrainer-Musikern hin zur modernen Schlagerband gemausert. Auch auf ihrem neusten Werk «In der Nacht» gehen sie wieder mit der Zeit.

Würcher und Maja Brunner vor Musikwelle-Logo
Legende: Gottfried Würcher malt privat auch Bilder, die er in Ausstellungen präsentiert. SRF

Wenn man alte Videos und Bilder von den Anfängen des Nockalm Quintetts betrachtet, kann man sich den einen oder anderen Schmunzler nicht verkneifen. Gottfried Würcher seufzte damals noch im Vokuhila Schnitt von der Liebe in Piräus oder von Küssen über Rhodos. Für die damalige Zeit war das auch ganz ok. Die Band merkte aber schnell, dass sie lieber in Richtung volkstümlichen Schlager gehen wollte. So richtig angekommen sind Würcher und seine Jungs aber erst seit ein paar Jahren. Mittlerweile spielen sie modernen Schlager und peppen ihre Texte mit frechen Zeilen wie «Zieh’ dich an und geh» oder «Du warst der geilste Fehler meines Lebens» auf.

In der Nacht wird es erst so richtig spannend

«Man muss immer wachsam sein und mit der Zeit gehen», betont Würcher. Das tun die Nockis denn auch im neuen Album, welches gleich schon mit dem Cover eine erste Überraschung bietet. Die weissen Anzüge haben die Kärntner Schlagerstars diesmal beiseitegelegt. Etwas dunkel und mystisch präsentieren sie sich auf «In der Nacht», was natürlich Programm ist. Wirkt die Nacht auf uns Menschen doch mal unheimlich, mal inspirierend aber auf jeden Fall immer spannend. Das Konzept hat bei den Schweizer Fans jedenfalls schon einmal Wirkung gezeigt. «In der Nacht» schoss nämlich bereits in der ersten Woche auf Platz 2 der «Hit-Welle»-Charts.