Johanna von Koczian wird 80

In den Siebzigern sagte sie mit «Ein bisschen Haushalt» allen Paschas den Kampf an. Damit wurde sie sozusagen das Sprachrohr aller geplagten Hausfrauen. Es sollte ihr einziger grosse Hit bleiben. Dafür blieb uns Johanna von Koczian bis heute als TV- und Bühnenschauspielerin erhalten.

Johanna Koczian 2012. Draussen in der Natur. Lehnt sich an Baum

Bildlegende: Johanna von Koczian erhielt ihre Ausbildung am Mozarteum in Salzburg und in Wien. zvg

Gleichberechtigung war in den Siebzigern noch ein Fremdwort. So gesehen war Johanna von Koczian äusserst mutig, als sie sich mit «Das bisschen Haushalt» gegen die von Männern dominierte Gesellschaft auflehnte. Für manche Hausfrau wurde die berühmte Textzeile fortan zum geflügelten Wort. Dennoch sollte «Das bisschen Haushalt» nur eine von vielen Stationen in Koczians Karriere sein.

Aktuelles Bild von Johanna von Koczian. Auf Stuhl sitzend, Arme über die Stuhllehne gebeugt.

Bildlegende: Zu ihren Hobbies gehören Schwimmen, Wasserski und Tauchen. zvg

So spielte sich die gebürtige Berlinerin durch Fernsehserien wie «Praxis Bülowbogen», «Der Landarzt» oder «Derrick» in die Herzen der Zuschauer. Auf der Bühne war sie regelmässig zu sehen, spielte in Shakespeare-Klassikern wie «Hamlet» oder Musicals wie «My Fair Lady». Im Kino feierte sie ihren Durchbruch mit «Wir Wunderkinder»( 1968) an der Seite von Hansjörg Felmy.

Johanna von Koczian hat eine Tochter und war fast 40 Jahre lang mit dem mittlerweile verstorbenen Musikproduzenten Wolfgang Kabitzky verheiratet. Im TV trat sie zuletzt in der Serie «Danni Lowinski» auf und will auch weiterhin aktiv sein. Dem Trubel rund um ihren 80. Geburtstag vom 30. Oktober 2013geht Johanna von Koczian allerdings lieber aus dem Weg. Laut Angaben ihrer Agentur ist sie daher verreist.