Michelle Ryser dreht doppelt auf

Die quirlige Solothurnerin fährt zweigleisig. Michelle Rysers Herz schlägt sowohl für Country- als auch für Volksmusik. Das hört man auf ihrer neuen CD heraus. Witzig, charmant und froh gelaunt dreht sie so richtig auf und lässt dabei auch sanfte Töne nicht zu kurz kommen.

Video «Autritt Michelle Ryser mit «Wo, wo, wo isch de Maa» und Beurteilung» abspielen

Alpenrose 2011. Michelle Ryser mit «Wo, wo, wo isch de Maa?»

4:07 min, aus Alpenröösli vom 16.4.2011

Vier Jahre hat es gedauert. Endlich präsentiert Michelle Ryser eine neue CD. Was heisst hier eine? Gleich eine Doppel-CD ist mit «Volks-/Country» herausgekommen.

Ihren ersten grossen Durchbruch feierte die hübsche Sängerin aus Lohn beim «Musikantenstadl» 2008. Danach folgten weitere Meilensteine wie der kleine «Prix Walo» und ihre Teilnahme beim «Grandprix der Volksmusik» sowie bei der Castingshow «Alpenrose 2011» von SRF1.

Links Ryser im Dirndl, rechts Ryser mit gefranster Lederjacke und Cowboyhut.

Bildlegende: Mal Dirndl, mal Western-Kluft. Das CD Cover von «Volks-/Country» verspricht schon einmal doppelte Freude. zvg

von «Hey Du» bis «Country Roads»

Innerhalb der letzten Jahre ist also einiges geschehen in Michelles Leben. Höchste Zeit, dies mit einem neuen Album zu beweisen.

Auf CD eins finden sich deutsche Titel wie «Wo, wo, wo isch de Ma» mit dem sie 2011 bei der Alpenrose teilnahm. Ausserdem darf mach sich über den Überraschungserfolg «Hey Du» mit Duett-Partner Rolf Raggenbass freuen.

Wer Michelles Country-Seite erleben will, kommt auf CD Nummer zwei voll auf seine Kosten.Mit Titeln wie «Jambalaya» oder dem Evergreen «Country Roads» beweist die energiegeladene Lohnerin, dass sie sich als Country-Girl so richtig in ihrem Element fühlt.

«  ich möchte mit meiner Musik Lebensfreude weitergeben. »

Während sich Michelle musikalisch gerne von ihren zwei Seiten präsentiert, so ist sie dabei doch ihrem einzigen Credo «Sich selber sein» immer treu geblieben.

Sendung zu diesem Artikel