Roland Kaiser – loslassen, obwohl man festhalten möchte

«Halt mich noch einmal fest, dann tu, was sich nicht ändern lässt», singt Roland Kaiser auf seiner aktuellen Single. Sie handelt vom Loslassen, wenn eine Beziehung wegen einer neuen Liebe in die Brüche geht. Ein schmerzhafter Moment, passend zum Albumtitel «Auf den Kopf gestellt».

Der Sänger steht unter dem Flügel eines kleinen Motorflugzeugs.

Bildlegende: Auf seinem aktuellen Album «Auf den Kopf gestellt» singt Roland Kaiser von den Höhen und Tiefen des Lebens. zvg

Vor Roland Kaiser zieht Musikredaktor Thomas Wild den Hut: «Dieser Mann ist seit 40 Jahren im Geschäft, hat eine schwere Krankheit hinter sich und ist nun wieder voll präsent.»


CD-Kritik: «Halt mich noch einmal fest»

6:25 min, aus Schlag auf Schlager vom 26.10.2016

Dabei habe er sich nicht etwa neu erfunden, sondern setze aufs Bewährte. «Was zählt ist seine Stimme, die einen grossen Wie­der­er­ken­nungs­wert hat», so Wild. Musikalisch sei er etwas moderner geworden, was ihm trotz seines Alters aber gut stehe.

Alt fühlt sich Roland Kaiser mitnichten. Als Gast im «SRF Musikwelle Brunch» hat er diesen Frühling gemeint, dass er noch bis 80 Musik machen möchte. Das dürfte seine Fans freuen.

Sendung zu diesem Artikel