Zum Inhalt springen

Schlager Trauer um Schlagersängerin Andrea Jürgens

Die deutsche Schlagersängerin Andrea Jürgens starb heute Donnerstag «nach kurzer schwerer Krankheit im Kreise ihrer Lieben», wie ihre Plattenfirma bekanntgab. Erst im Mai dieses Jahres konnte der einstige Kinderstar noch den 50. Geburtstag feiern.

Legende: Video Andrea Jürgens mit 50 gestorben abspielen. Laufzeit 1:03 Minuten.
Aus Glanz & Gloria vom 20.07.2017.

Einem breiten Publikum bekannt wurde Andrea Jürgens 1978 mit dem Lied «Und dabei liebe ich euch beide». Damals war sie gerade mal zehn Jahre alt und sang herzzerreissend davon, wie ein Kind unter der Trennung der Eltern leidet. Auf diesen ersten Erfolg folgten weitere. Auch die Singles «Ich zeige dir mein Paradies» oder «Ein Herz für Kinder» schafften den Sprung in die deutschsprachigen Hitparaden.

Youtube-Video: Andrea Jürgens 1977 in der ZDF-Hitparade

Mehr als 70 Singles hat Andrea Jürgens im Verlauf ihrer Karriere veröffentlichte. Das letzte Album mit dem Titel «Millionen von Sternen» erschien vor einem Jahr. Ihre anschliessende Tournee musste sie aus gesundheitlichen Gründen abbrechen.

Schmerzliche Verluste

Privat durchlebte Andrea Jürgens in den vergangenen Jahren schwere Zeiten. Gegenüber «Bunte.de» sagte die Sängerin Anfang 2016 rückblickend: «Mein Papa ist gestorben, mein Bruder, meine Schwiegermutter. [...] Das war wirklich nicht leicht.» Im letzten Jahr starb dann auch noch ihre Mutter.

Abschied für immer

Auf der offiziellen Facebook-Seite von Andrea Jürgens teilen Fans Erinnerungen und geben ihrer Trauer Ausdruck. «Sie hat mich mit ihrer schönen Stimme fast 40 Jahre begleitet, und ich habe ihre natürliche Art sehr bewundert», schreibt eine Frau. Und eine andere meint stellvertretend für viele andere: «Mit dir ist ein Teil meiner Jugend gestorben! Aber die Erinnerung an dich wird für immer da sein!»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jean-Pierre Wüthrich (DAB+-Autoradio-Fachmann/Experte)
    Ich bin traurig und fassungslos, als ich vom unerwarteten Tod von Andrea Jürgens erfahren habe. Meine ganze Jugendzeit, besonders während der Lehre 1977 hörte ich die ZDF Hitparade mit Dieter Thomas Heck und sah dort auch Andrea Jürgens. Ich hatte Andrea Jürgens sogar persönlich an der BEA in Bern getroffen, als sie dort gesungen hatte und das Publikum begeisterte. R.I.P Andrea Jürgens. Viele Fans von Dir werden Dich nie vergessen. Ruhe in Frieden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen