Vivi Bach — die dänische Bardot

Ihre langen blonden Haare und die mystisch-grünen Augen machten Vivi Bach in den Sechzigern zum grossen Star. Obwohl sie nicht wie Brigitte den Typ «Vamp» verkörperte, nannte man sie «Die dänische Bardot». Ein kleiner Sprachfehler kam ihr zusätzlich gelegen.

Vivi knieht sich hin um den Boxer-Hund am Hals zu kraulen.

Bildlegende: Vivi streichelt 1971 einen Hund, der ihr in Zürich auf der Strasse begegnet. Keystone

Vivi Bach hatte Mühe damit, das deutsche «S» auszusprechen. Besonders die Männer fanden diesen kleinen Makel aber äusserst attraktiv.

Die spätere Schauspielerin, Sängerin und Fernsehmoderatorin wuchs in Kopenhagen auf, besuchte dort die Schauspielschule und wurde danach gleich an mehreren Theatern engagiert. Hier wurde sie von Talentsuchern der deutschen «Constantin Film» entdeckt. Nach Probeaufnahmen folgten bald die ersten, seichten Filme, die sie später kritisch betrachtete.

«  Ich ging immer « jodelnd» durch Bayern oder Österreich und hatte dabei fröhlich zu sein. »

Vivi Bach

Das Fernseh-Traumpaar Vivi Bach und Dietmar Schönherr

Einem dieser seichten Filme hatte Vivi Bach ihre grosse Liebe zu verdanken. So lief ihr doch bei Dreharbeiten ihr späterer Lebensgefährte Dietmar Schönherr über den Weg.


Vivi Bach und «Wünsch dir was»

8:48 min, aus Musikwelle Magazin vom 03.09.2013

Ihre gemeinsame Sendung «Wünsch dir was» gilt noch heute als Kult. Damals fungierten Frauen in TV-Shows lediglich als Assistentinnen – aber Vivi zog die Blicke während der Show auf sich, konnte über sich selber lachen und wurde umschwärmt. Man nahm ihr ihre lebenslustige Art einfach ab und genau dies liess «Wünsch Dir was» zum Erfolgsschlager werden.

Hinzu kamen Eklats wie die transparente Bluse einer Kandidatin oder ein Spiel, bei dem eine Familie per Auto im Swimmingpool versenkt wurde. Bei diesem wagemutigen Experiment kam es beinahe zu einem Unfall. Der TV-Sendung bescherten diese Faktoren jedoch Traumquoten.

Statt Kameras Pinsel und Leinwand

Während ihr Mann Dietmar Schönherr der Showbühne weiterhin treu blieb, zog sich Vivi alsbald zurück. Das Paar lebte fortan in Österreich, der Schweiz und auf Ibiza, wo sich Vivi ihrer Leidenschaft, der Malerei, widmete. Sie wünschte sich immer ein Haus voller Kinder. Dieser Wunsch blieb ihr leider verwehrt. Dafür gilt ihre langjährige Beziehung zu Dietmar als Traumehe.

«  Wir haben uns angeguckt und am nächsten Tag waren wir schon ein Paar. »

Vivi Bach

Vivi hatte ihr Leben lang mit verschiedenen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Dennoch kam ihr Tod am 22. April 2013 unverhofft. Sie starb an einem Herzversagen. Am 3. September 2014 würde die dänische Sängerin und Fernsehmoderatorin 75.