Zum Inhalt springen

Schlagermosaik Null Erotik bei Jonny Hill

Wenn Roland Kaiser «Santa Maria» anstimmt, liegt ein Hauch prickelnder Erotik in der Luft. 1980 hatte er damit sogar seinen eigentlichen internationalen Durchbruch. Irgendwie kaum vorstellbar, dass derselbe Song ursprünglich «Teddybär eins-vier»-Star Jonny Hill vorgeschlagen wurde.

Legende: Audio «Santa Maria» wollte nicht zu ihm passen abspielen. Laufzeit 03:18 Minuten.
03:18 min, aus Audio MW vom 17.11.2017.

Ein Titel lebt nicht nur von seiner Melodie und seiner Aussage, sondern auch von seinem Interpreten. Als man Jonny Hill nach seinem Erfolg mit dem rührseeligen Schlager über den querschnittgelähmten Jungen bei«Teddybär eins-vier» einen italienischen Schmachtsong anbot, lehnte er ihn ab.

Die Plattenfirma schlug ihm «Santa Maria» sogar gleich mehrmals vor, und jedesmal sträubte sich Hill dagegen den Titel zu singen. Wäre daraus für ihn ein Hit geworden? Hätte er nach dem Teddybär eine neue Facette von sich zum Vorschein bringen können? Wir werden es nicht erfahren.

Das gewisse Prickeln in der Stimme

Für Hill war klar, dass Textzeilen wie «Nachts an ihren schneeweissen Stränden hielt ich ihre Jugend in den Händen» einfach nicht zu ihm passen würden – dafür zum jugendlichen Frauenschwarm Roland Kaiser.

«Santa Maria» wurde im Original vom italienischen Duo Oliver Onions mit charakteristischer Falsettstimme gesungen. Roland Kaiser interpretierte ihn auf seine Art und Weise neu mit einer ganzen Portion prickelnder Erotik.

Damit hatte er 1981 seinen ersten Nummer eins Hit in Deutschland. Auch in Österreich, Belgien, Holland und der Schweiz landete er damit einen Volltreffer. Hill selber sieht es nach wie vor nicht als verpasste Chance. Vielmehr gönnt er Roland Kaiser den Erfolg von Herzen.