Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Eventuell» von Peter Alexander im «Schlagermosaik»
abspielen. Laufzeit 04:13 Minuten.
Inhalt

Peter Alexander Eine Verwechslung mit Folgen

Peter Alexander konnte singen, tanzen und in die unterschiedlichsten Rollen schlüpfen. Ein Ausnahmetalent seiner Zeit. «Ganz passabel ausschauen tut er auch», meinte der Regisseur des Films «Liebe, Tanz und 1000 Schlager». Die Hauptrolle hatte Peter dann aber nur einer Verwechslung zu verdanken.

1955 war Peter Alexander noch ein beinahe unbeschriebenes Blatt. Zwar hatte er bereits ein paar Tonträger herausgegeben und war auch schon in Filmen erschienen. Der grosse Durchbruch stand aber noch bevor.

Aus Pero wird Peter

Der Regisseur von «Liebe, Tanz und 1000 Schlager» kannte den 29-jährigen Wiener bereits von einem vorhergehenden Film. Als nun die Filmgesellschaft händeringend nach einem Hauptdarsteller für das aktuelle Projekt suchte, erinnerte er sich an Peter Alexander. Also schlug er das vielversprechende Nachwuchstalent vor.

Allerdings verwechselte ihn die Filmgesellschaft mit dem fast namensgleichen Pero Alexander, der zu jener Zeit bereits ein etablierter Filmschauspieler war. So war Pero beispielsweise neben Heinz Rühmann in «Wenn der Vater mit dem Sohne» zu sehen.

Gutaussehender Mann mit markantem Gesicht und schwarzen Haaren.
Legende: Pero Alexander (1921 - 2011) wurde in seinen ersten Filmrollen ebenfalls Peter Alexander genannt, bevor er seinen Künstlernamen änderte. zvg

Evenuell...

Als die Verwechslung bemerkt wurde, hatte sich Peter Alexander bereits bewährt und glänzte an der Seite von Caterina Valente. Mit seiner Filmpartnerin zusammen und «Eventuell» stieg Alexander zudem zum ersten Mal in die deutsche Hitparade ein.

Lieber kein Casanova

Erwähnenswert ist ausserdem, dass Peter Alexander das Angebot des Regisseurs anfangs ablehnte. Er fühlte sich zu jung für die Rolle eines Casanovas. Stattdessen schlug er Johannes Heesters vor. Seine Frau Hilde konnte ihn letztlich dann doch noch davon überzeugen, den Casanova zu spielen.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen