Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein» im «Schlagermosaik»
abspielen. Laufzeit 06:25 Minuten.
Inhalt

René Carol Sehnsucht und Fernweh als Erfolgsgarantie

In den 1950er-Jahren war René Carol einer der erfolgreichsten Schlagersänger. Ein Jahrzehnt später ging seine Karriere zu Ende. Der Schlager wurde von Pop- und Rockmusik verdrängt.

«Nach dem Zweiten Weltkrieg hatte der deutsche Schlager vor allem eine Aufgabe», meint Schlagerexperte Roger De Win und ergänzt: «Er sollte das Fernweh der Menschen bedienen, die Sehnsucht nach exotischen Ländern stillen und das mediterrane Lebensgefühl transportieren.»

Goldige Zeiten

Mit Liedern wie «Das Schiff deiner Sehnsucht», «Am Zuckerhut» oder «Sonne über Adria» traf René Carol den Geschmack des Publikums. Seinen grössten Erfolg feierte er aber mit dem Schlager «Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein». Mit 500'000 verkauften Exemplaren wurde René Carol als erster deutscher Schlagersänger mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Als älterer Herr konnte ich mich nicht wie ein Beatle kleiden.
Autor: René Carol

Durch Pop- und Rockmusik wurde der deutsche Schlager in den 1960er-Jahren nach und nach aus den Hitparaden verdrängt. Und Schlagerstars wie René Carol gerieten nach und nach in Vergessenheit. Gegenüber der deutschen Zeitschrift «Neue Revue» meinte René Carol 1973: «Als älterer Herr konnte ich mich nicht wie so ein Beatle kleiden und diese Musik machen. Ich sah das ein und zog mich langsam zurück.»

Kurzes Comeback

Vier Jahre nach diesem Interview erlebte der deutsche Schlagersänger noch einmal ein kleines Comeback mit dem Lied «Wo ist der Weg nach Dvorovi». «Für mich ist das eine wunderbare Mischung zwischen seiner klassischen Schlagerstimme und dem modernen Produktionsstil der 1970er-Jahre», meint Roger De Win.

Das Comeback konnte René Carol leider nicht mehr voll ausschöpfen. Der Schlagersänger starb am 9. April 1978, kurz vor seinem 58. Geburtstag.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen