Zum Inhalt springen
Inhalt

Salvatore Adamo Irgend etwas geht auf Reisen

Der belgische Schlagersänger Salvatore Adamo hatte 1968 grossen Erfolg mit seinem Lied «Es geht eine Träne auf Reisen». Er selber aber verstand nichts von dem deutschen Text, den er sang. Erst später realisierte er, was er da eigentlich gesungen hatte – und fand es schrecklich.

Legende: Audio «Es geht eine Träne auf Reisen» von Adamo im «Schlagermosaik». abspielen. Laufzeit 05:49 Minuten.
05:49 min, aus Musik MW vom 29.11.2018.

«Une Larme aux Nuages» ist die französische Version des deutschen Liedes «Es geht eine Träne auf Reisen». Die Melodie und den Text der französichen Version schrieb Salvatore Adamo selber. Für die deutsche Version holte er sich Hilfe eines bekannten deutschen Autors. Dieser bereitete den Text für ihn im Studio phonetisch auf.

Adamo las einfach Wort für Wort ab, ohne zu verstehen, was er da eigentlich sang. Schlimmer noch: Er dachte, das Wort «Träne» habe etwas mit dem französischen Wort «train», also Zug, zu tun. Später fand er heraus, dass es sich aber um eine Träne handelt, die auf Reisen geht, und nicht um einen Zug. Das fand er grässlich.

Französisch ist die Sprache, in der ich meine Lieder schreibe, Italienisch die Sprache, in der ich fluche und Deutsch die Sprache, die ich am intensivsten studiere.
Autor: Salvatore AdamoSchlagersänger

Trotzdem war Adamo sehr erfolgreich und sein Lied wurde ein grosser Hit, nämlich Platz 2 in der deutschen Hitparade. Der Sänger hat sich danach aber fest vorgenommen, nie mehr deutsche Texte zu singen, die ihm zu oberflächlich sind. Geschadet hat es ihm nicht. In den 70er-Jahren konnte er noch viele Erfolge verzeichnen.

Noch immer im Showgeschäft

Am 1. November feierte Salvatore Adamo seinen 75. Geburtstag. Er ist immer noch live unterwegs.

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interessante Fakten ans Licht.