Zum Inhalt springen

Schlagermosaik Aschenbrödel brachte Ella Endlich Glück

«Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»: Wer kann sie nicht mitsummen, die Titelmelodie zum Filmklassiker von 1973. Ein Lied mit dieser Melodie kann eigentlich nur erfolgreich sein. Das dem so ist zeigt «Küss mich, halt mich, lieb mich» von Ella Endlich. Mit diesem Song feiert sie ihren grössten Erfolg.

Legende: Audio Roger De Win über Ella Endlichs «Küss mich, halt mich, lieb mich» abspielen.
4:39 min

Keine TV-Weihnachten ohne «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». Das verfilmte Märchen hat eine grosse Fangemeinde. Dass das Lied «Küss mich, halt mich, lieb mich» mit der Filmmelodie im November 2009 erschien, erscheint also durchaus logisch. Die Idee zum Song lag aber schon lange vorher auf dem Tisch, nur musste man auf die Freigabe der Rechte warten.

1973 schreibt Karel Svoboda die Titelmelodie zum Film «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». 2007 stirbt der tschechische Komponist. Zwei Jahre nach seinem Tod entscheiden seine Erben, dass die Erfolgsmelodie neu vertont werden darf. Die Plattenfirma Sony sichert sich den Zuschlag und bietet die Komposition Ella Endlich an.

Hochzeitswalzer

Mit «Küss mich, halt mich, lieb mich» erreicht Ella Endlich Platz 12 in der deutschen Hitparade. Das Lied wird zum Dauerbrenner in Fernsehshows in der Weihnachtszeit. Die gesungene Walzermelodie im Dreivierteltakt lässt seither auch Hochzeitspaare verträumt über die Tanzfläche schweben.

Ob mit oder ohne Erfolg: «Küss mich, halt mich, lieb mich» ist und bleibt für Ella Endlich immer ein besonderes Lied. «Es ist ein Teil meiner Geschichte geworden». Und Schlagerexperte Roger De Win meint: «Mit Ella Endlich hat das Lied genau die richtige Interpretin gefunden.»

Ella Endlich mit «Küss mich, halt mich, lieb mich»

Stars und Hits im Rampenlicht

Stars und Hits im Rampenlicht

Im «Schlagermosaik» nimmt Roger De Win jeden Montag einen Schlagertitel unter die Lupe und bringt interesseante Fakten ans Licht.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.