Zum Inhalt springen

SRF Musikwelle Brunch Beatrice Egli auf dem Schlager-Prüfstand

Sie bescherte uns bereits «Glücksgefühle» oder den «Kick im Augenblick». Nun erreicht Beatrice Egli mit ihrem neuen Album «Wohlfühlgarantie» sogar die Spitze der Album-Charts – was ihr bei unserem Schlagertest allerdings nicht weiter hilft.

Beatrice Egli im Studio.
Legende: Mit ihrer Natürlichkeit ist Beatrice Egli anderen Schlagerstars eine Nasenlänge voraus. SRF

Wer hinter Klubbb 3 steckt oder Fantasy zum Erfolg verhalf? Diese Fragen beantwortet die quirlige Schlagersängerin mit links. Bei Starkomponist Leo Leandros oder «Monja» von Roland W. gerät Beatrice dann allerdings ins Stocken.

Unseren Schlagertest besteht sie also nicht, aber dafür gewinnt sie mit viel Herzlichkeit und Charme als Gast in unserem «SRF Musikwelle Brunch» die Herzen der Hörerinnen und Hörer. Ausserdem stellt sie ihren Fans zur «Wiedergutmachung» ganz spontan gleich noch Tickets für ihre anstehende «Wohlfühlgarantie»-Tour zur Verfügung.

Von der Nebendarstellerin zum Superstar

Ihrer ehrlichen und offenen Art ist es wohl auch zu verdanken, dass Beatrice sich als Schlagerstar etablieren konnte. Längst passé sind die Zeiten, als sie noch als unschuldiges Mädchen neben Lys Assia «Sag mir wo wohnen die Engel» trällerte. Ihr Sieg 2013 bei «Deutschland sucht den Superstar» katapultierte sie zwar in den Schlagerhimmel. Anders als andere konnte sie sich durch viel Fleiss aber auch bis heute dort oben behaupten.

Zwei Sängerinnen auf Parkbank im TV.
Legende: «Sag mir wo wohnen die Engel» mit Beatrice und Lys Assia 2007. Zwischen den beiden Sängerinnen soll es laut Medienberichten hinter der Bühne Unstimmigkeiten gegeben haben. Keystone

Nach all den Jahren ist Beatrice Egli sichtlich reifer und selbstbewusster geworden. Sie setzt sich Ziele, punktet durch ihre ungekünstelte Art und bleibt auch musikalisch nicht stehen. Wer die «Wohlfühlgarantie»-Fan-Box erwirbt, entdeckt eine ganz neue Seite der sonst so temperamentvollen Sängerin.

DVD für Insider

Dort liefert Beatrice nämlich extra für ihre treuesten Fans eine Bonus DVD mit fünf Videos. Dabei präsentiert sie sich ganz ohne Schnickschnack. Nur gerade von sanften Gitarren, Background-Sängerinnen, E-Piano und Percussions begleitet blüht die Schwyzerin regelrecht auf und offeriert einige ihrer beliebten Melodien im ungewohnten, handgemachtem Musikgewand.

Das sind versteckte Highlights, von denen man sich insgeheim ein ganzes Album wünscht. Vielleicht fehlt Beatrice aber noch der Mut dazu. Fans, die den gewohnten Egli-Sound schätzen, kommen aber auch dank ihrem regulären Album voll auf ihre Kosten.

Süsse Rache

Letztlich geht sie auch dort ungewohnte Pfade und rechnet beispielweise bei Titeln wie «Verliebt verlobt verflixt nochmal» und «Jetzt denk' ich nur noch an mich» schonungslos mit einem verflossenen Ex ab. «Wer mich belügt oder betrügt muss die Konsequenzen tragen», gibt Beatrice zu verstehen.

Direkt Platz 1

Während es mit der Liebe hapert, tritt die Schwyzerin dafür mit «Wohlfühlgarantie» wieder direkt ins Schwarze. Einmal mehr landet sie damit auf Platz 1 der Schweizer Hitparade. In Deutschland schafft sie ebenfalls auf Anhieb Platz 2 der offiziellen Album-Charts. Auch bei soviel Erfolg will sie sich aber nicht auf ihren Loorbeeren ausruhen. Ab Oktober ist bereits ihre «Wohlfühlgarantie»–Tour geplant, die sie im Dezember natürlich auch in die Schweiz führen wird.