Die Geschichte der Schwyzer Volksmusik zusammengefasst

Den Kanton Schwyz kann man ruhig als Volksmusik-Hochburg bezeichnen. Im Verlauf der letzten 100 Jahre haben zahlreiche Musikanten aus dem inneren Kantonsteil die instrumentale Volksmusik in die Welt hinausgetragen und weiterentwickelt. Diesen ist nun ein neues Buch gewidmet.

Die Volksmusik ist im Kanton Schwyz ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens. So hat sich jetzt auch die kantonale Kulturkommission diesem musikalischen Brauchtum angenommen und widmet ein neues Werk der Reihe «Schwyzer Heft» der «Innerschwyzer Volksmusik».

Auf über 200 Seiten kann auch geschmunzelt werden

Hinter dem Buch «Innerschwyzer Volksmusik» steht der selber aktive Volksmusikant Pius Ruhstaller, welcher im Auftrag der Kulturkommission als Projektleiter amtete.

Zusammen mit weiteren Autoren wie Guido Bürgler, Franz Hess oder Bert Schnüriger ist ein umfassender Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Innerschwyzer Ländlermusik im Verlauf der letzten rund 100 Jahre entstanden.

Aufgeteilt auf die einzelnen Ortschaften werden auf über 200 Seiten zahlreiche bekannte und unbekannte Formationen und Musikanten vorgestellt. Ausserdem gibt es einen Überblick über damalige und heutige Auftrittsmöglichkeiten und zur Erheiterung lustige Episoden aus alten Zeiten.

Abgerundet wird das Heft mit Kurzporträts von ausgewählten Persönlichkeiten aus den verschiedenen Musikantengenerationen.

«Innerschwyzer Volksmusik»

Sendung zu diesem Artikel