Die Welt des Jodelchörli Mörschwil

Seit 20 Jahren gibt es in Mörschwil ein Jodelchörli, welches etwa zur Hälfte aus Frauen und Männern besteht. Voller Stolz konnte vor kurzen das Jubiläum des jungen Vereins gefeiert werden, welches auch einen sehr tiefen Altersdurchschnitt hat. Dabei präsentierte das Chörli die neue CD «Üsi Welt».

Ganzer Chor auf Wiese vor Traktor und Bierfass.

Bildlegende: Das Jodelchörli Mörschwil freut sich über viele junge Mitglieder. zvg

Die Region rund um die St. Galler-Gemeinde Mörschwil gehört nicht unbedingt zu Ostschweizer Jodelhochburgen wie das Toggenburg oder das Appenzellerland. Trotzdem überzeugt hier seit 20 Jahren das «Jodelchörli Mörschwil» mit gepflegtem Jodelgesang.Dieses Jubiläum wurde vor kurzem gebührend gefeiert.

Jodelchörli formiert sich zu einer Dartscheibe die an Holzwand hängt.

Bildlegende: Kreativität ist auch beim CD-Cover angesagt. zvg

CD mit buntem Mix an Melodien

Dazu präsentierte der Verein eine neue CD. Diese ist ein bunter Mix aus Naturjodel-Melodien und Jodelliedern. Darunter auch eine Komposition des erst 27-jährigen Dirigenten des Chörlis, Mario Hasler. Seit bereits fünf Jahren leitet er das Gemischte Jodelchörli.

Junge Menschen voller Ideen

Speziell bei diesem Chörli ist sicherlich, dass sehr viele ganz junge Mitglieder mitsingen und sich der Verein nicht über Nachwuchssorgen beklagen muss. Der Verein sprudelt nur so von Ideen, was man auch anhand der speziellen Gestaltung des CD-Covers sehen kann.

SRF Musikwelle-Redaktor Sämi Studer hat sich die neue CD «Üsi Welt» angehört und sich darüber mit Mario Hasler unterhalten. Dieses Gespräch gibt es mit Beispielen ab der neuen Produktion in der Sendung «Potzmusig» zu hören.

Sendung zu diesem Artikel