«Myr fyre»

Neue Wege geht der Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf zu seinem Jubiläum. Der Chor hat zum 75. Geburtstag nebst einer aus Jodelgesang und Interviews bestehenden CD auch eine DVD produziert. Auf beiden Produktionen stehen die Kompositionen ihres bekannten Dirigenten Hannes Fuhrer im Mittelpunkt.

Der Berner Hannes Fuhrer ist momentan schweizweit einer der beliebtesten Komponisten. Da liegt es auch auf der Hand, dass der seit 1996 von Hannes Fuhrer dirigierte Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf vorwiegend Lieder und Naturjodel von ihrem bekannten Dirigenten auf die neue CD aufgenommen hat. Diese werden vom Chor und einem vereinseigenen Jodlerquartett vorgetragen. Beide Formationen überzeugen auf der neuen CD wie auch DVD durch reinen und ungekünstelten Jodelgesang.

CD-Cover «Myr fyre» vom Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf.

Bildlegende: «Myr fyre» Mit diesem Album feiert der Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf sein 75-jähriges Bestehen. zvg

Lieder, Interviews und Anekdoten

Die CD «Myr fyre» zum 75 Jahr-Jubiläum des Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf ist angereichert mit Interviews und Anekdoten von Mitgliedern, die für die Vereinsgeschichte wichtig sind. Diese Spezialität verleiht der neuen CD eine ganz persönliche Note

90 Minuten Filmmaterial

Dazu haben sich die 33 Mitglieder entschieden, nebst der Jubiläums-CD auch eine DVD zu produzieren. Damit gehen die drei Jodlerinnen und 30 Jodler vom Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf einen für Jodlerklubs neuen Weg. Die DVD entstand während zwei Jahren und besteht aus Jodelliedern, Landschaftsbildern und Ausschnitten aus dem Klubleben.

«Myr fyre» in der Sendung «Potzmusig»

Nachdem der Jodlerklub «Heimat» Alchenstorf CD und DVD am letzten Samstag in Herzogenbuchsee mit grossem Erfolg vorgestellt hat, ist in der Sendung «Potzmusig» ein Jodellied und ein Naturjodel ab dem Jubiläumsalbum zu hören. SRF Musikwelle-Redaktor Sämi Studer spricht ausserdem mit Dirigent Hannes Fuhrer über diese spezielle Produktion..

Sendung zu diesem Artikel