Quartett Waschächt: schweizerische und witzige Volksmusik

«100% sCHwitzig» heisst die zweite CD des Quartetts Waschächt, das seit 2011 existiert. Auf der aktuellen Produktion begeistern die vier Musiker mit urchiger Volksmusik auf höchstem Niveau. Ausserdem unterhalten sie mit Hits von Udo Jürgens oder John Fogerty, die sie volksmusikalisch adaptieren.

Video «Quartett Waschächt» abspielen

Quartett Waschächt

2:23 min, aus Potzmusig vom 20.4.2013

«100% sCHwitzig» heisst die zweite CD des Quartetts Waschächt, das seit 2011 existiert. Auf der aktuellen Produktion begeistern die vier Musiker mit urchiger Volksmusik auf höchstem Niveau. Ausserdem unterhalten sie mit Hits von Udo Jürgens oder John Fogerty, die sie volksmusikalisch adaptieren.


Die junge Komponisten-Generation

57 min, aus Fiirabigmusig vom 31.01.2014

Die vielseitige Formation Waschächt besteht aus den beiden Akkordeonisten Frowin Neff und Remo Gwerder, dem Klavierspieler Ueli Stump sowie dem Bassisten Carlo Gwerder. Ihre Spezialität sind nebst urchiger Ländlermusik auch bis zu vierstimmig gesungene Lieder, dem Namen entsprechend waschechte Schweizer Volksmusik mit witzigen musikalischen Ideen. Mit «Prächtig waschächtig» hat das Quartett 2012 seine erste CD veröffentlicht, nun folgt mit «100% sCHwitzig» das zweite Album.

Viele Altmeister

Auf der aktuellen CD setzt das Quartett Waschächt nicht nur auf eigene Kompositionen. Sie spielen anspruchsvolle Stücke von Altmeistern wie Franz Feierabend, Franz Schmidig senior oder Lorenz Giovanelli, und dies in einer Art, dass diese verstorbenen Ländlerlegenden wohl ihre wahre Freude daran hätten.

Bereits das erste Stück auf der CD bietet kugelrunde Ländlermusik mit einem Schottisch von Ueli Wanderon, welcher in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiern kann. Das Quartett Waschächt kann aber auch anders. Das beweisen die Musiker auf der CD «100% sCHwitzig», indem sie nebst ihren Instrumenten auch ihre Stimmen klingen lassen.

Von «Aber bitte mit Sahne» bis zum «Bruttosozialprodukt»

Mit dem zweiten Titel auf der Produktion überrascht das Quartett Waschächt gewaltig. Hier wird der Jodlerhit «Dini Seel ä chli la bambälä la» in einer mitreissenden und vielstimmigen Ländlerversion dargeboten.

Auf dem Cover zur CD zeigen sich die vier fröhlichen Musiker mit ihren Instrumenten.

Bildlegende: Das Cover zum Album «100% sCHwitzig». zvg

Auch anderen Hits drücken die vier Waschächt-Musikanten ihren ganz eigenen Stempel auf: Es gibt witzige Versionen von Udo Jürgens «Aber bitte mit Sahne!» oder dem Lied «Bruttosozialprodukt» von Geier Sturzflug. Aus John Fogerty‘s «Rockin‘ all Over the World» wird beim Quartett Waschächt der Titel «Es isch Zit!».

Witziges und schweizerisches auf einer CD vereint: «100% sCHwitzig!» ist eine mitreissende Mischung, hinter welcher man die Handschrift von Waschächt-Frontmann Frowin Neff erkennen kann.

Sendung zu diesem Artikel