So tönts: «Swiss Folkmusic-Gala» Live aus dem KKL Luzern

Wenn Nicolas Senn seine musikalischen Gäste begrüsst, ist auch die SRF Musikwelle live mit vor Ort dabei. Freuen darf man sich auf Highlights wie die Blaskapelle Lublaska, die Engadiner Ländlerfründa oder Lisa Stoll. Die Sendung beginnt um 19:30 und dauert nonstop bis 22:00 Uhr.

Nicolas Senn, rotes Appenzeller-Sennenchutteli, im Hintergrund Bergpanorama.

Bildlegende: Publikumsliebling Nicolas Senn musiziert nicht nur, sondern führt auch als Moderator durch den Abend. zvg

Auch der slowakische Spitzentrompeter Vlado Kumpan und natürlich Nicolas Senn selbst werden mit ihren Instrumenten zum schmissigen Programm dazu beitragen. Melodien vom «Malojawind» über den «Tanz der Kühe» bis zum «Klarinettenmuckl» werden zu hören sein.

Als besonderen Leckerbissen darf man sich auf Markus Kühnis «Schanfigger Bauernhochzeit», welche er auf der grossen KKL-Orgel spielen wird, freuen.

    • Lisa mit Alphorn.

      Bildlegende: Den Titel «Swiss Alphorn-Lady» hat sich Lisa Stoll in der Zwischenzeit erspielt. zvg

      Lisa Stoll

      Die Alphornsolistin Lisa Stoll ist zum Inbegriff des Alphorns geworden. Sie ist die beliebteste und bekannteste Alphornexponentin der Schweiz. Der Alphornklang faszinierte Lisa Stoll derart, dass sie innert kürzester Zeit auf höchstem Niveau spielte. Seit ihrem Sieg beim Nachwuchswettbewerb «Stadlstern» im «Silvesterstadl» von 2009 geht die Karriere der 17-Jährigen steil aufwärts.

    • Gruppenfoto. Bandmitglieder tragen gelbe Vestons, weisse Hemden und schwarze Hosen.

      Bildlegende: Vlado Kumpan umrahmt von seinem Orchester. Er gilt als slowakischer Spitzentrompeter. zvg

      Vlado Kumpan und seine Musiker

      Der 1972 in Skalica (Slowakei) geborene Vlado Kumpan ist Gründer und Leiter der Blaskapelle Vlado Kumpan und seine Musikanten. Mit dieser Formation erreichte er 2003 in der Profiklasse den ersten Platz und wurde so Europameister der Blasmusik. Vlado Kumpan spielt mit zahlreichen anderen Orchestern und Musikkapellen und bestreitet mit diesen Tourneen und Aufnahmen.

    • Trompeten und Posaunen-Spieler vor Kulisse während Auftritt.

      Bildlegende: Die Blaskapelle Lublaska hält den aktuellen Titel «Schweizermeister der Blaskapellen» inne. zvg

      Blaskapelle Lublaska

      Der Name Lublaska – Luzerner Blaskapelle – steht in der schweizerischen Blaskapellenszene seit nunmehr dreizehn Jahren für beste Unterhaltung auf hohem Niveau. Die fünfzehn Musikantinnen und Musikanten pflegen unter der Leitung von Kapellmeister Urs Bucher den böhmisch-mährischen Stil, ergänzt mit moderner Unterhaltungsmusik und grossartigen Soloeinlagen.

    • Ein Hahn sitzt auf der Handorgel eines Bandmitglieds.

      Bildlegende: Die Erfinder des Güggeli-Walzers, die Engadiner Ländlerfründe. zvg

      Engadiner Ländlerfründe

      Diese weit über unsere Landesgrenze hinaus bekannte Formation pflegt einen konzenrtanten und zugleich bodenständigen Bündner Ländlerstil. Bemerkenswert bei den Engadiner Ländlerfründa ist vor allem ihr unbeschwertes, lebensfrohes, oft auch ihr improvisativ gestaltetes Aufspielen. Diese Engadiner Formation wurde ursprünglich als Ländlertrio 1968 aus der Taufe gehoben und in den Siebzigerjahren zu einem Ländlerquartett erweitert.

    • Nicolas Senn, rotes Appenzeller-Sennenchutteli, im Hintergrund Bergpanorama.

      Bildlegende: Publikumsliebling Nicolas Senn musiziert nicht nur, sondern führt auch als Moderator durch den Abend. zvg

      Nicolas Senn

      Spielt auf seinem Hackbrett und moderiert nebenbei galant durch das Programm.