Stephan Haldemann: Der jodelnde Pfarrer aus Signau

Er ist Jodler, Dirigent, Komponist – und Pfarrer: Der Berner Stephan Haldemann. Seit 25 Jahren leitet er zudem den Jodlerklub Alpenrösli Münsingen, weshalb letztes Wochenende eine neue CD erschien. Im SRF Musikwelle Brunch erzählt Stephan Haldemann, weshalb für ihn jodeln fast wie beten ist.

Stephan Haldimann singt während eines Auftritts in der Sendung «Potzmusig».

Bildlegende: Stephan Haldemann ist Präsident des Bernisch Kantonalen Jodlerverbands und Pfarrer zugleich. SRF

Stephan Haldemann ist seit ein paar Jahren der höchste Berner Jodler. Er präsidiert den Bernisch Kantonalen Jodlerverband, den ältesten und grössten Unterverband innerhalb des Eidgenössischen Jodlerverbandes. Zudem leitet Stephan Haldemann seit 25 Jahren den Jodlerklub Alpenrösli Münsingen, welchen er mit seiner hohen und glockenklaren Jodelstimme auch als Sänger prägt. Das Dirigentenjubiläum ihres bekannten musikalischen Leiters feierten die Jodlerinnen und Jodler aus Münsingen Anfang November mit zwei Konzerten und der neuen CD «Vo Härze singe».

Video «Ein himmlischer Jodler: Stephan Haldemann» abspielen

Ein himmlischer Jodler: Stephan Haldemann

33 min, aus Potzmusig vom 12.4.2014

Jodeln und Predigen unter einen Hut bringen

Nebst seinem grossen Engagement als Jodler, Jodlerpräsident, Komponist und Dirigent hat Stephan Haldemann einen Beruf, der ihn stark ausfüllt: Seit 1992 wirkt er als reformierter Pfarrer in der Emmentaler Gemeinde Signau. Hier lebt er im Pfarrhaus, zusammen mit seinem Lebenspartner Jürg Wenger, der ihn bei seinen Soloauftritten jeweils auf dem Schwyzerörgeli begleitet.

Stephan Haldemann verbindet ab und zu Beruf und Hobby: So organisiert er jährlich in «seiner» Kirche ein vokstümliches Konzert – und die Texte seiner Jodellieder sind fast schon wie ein Gebet.

Als Gast von Sämi Studer im «SRF Musikwelle Brunch» spricht Stephan Haldemann über seinen Beruf als Pfarrer und sein Hobby Jodeln. Dazu präsentiert er einige Musikwünsche, auch ab der brandneuen CD «Vo Härze singe» des Jodlerklubs Alpenrösli Münsingen.

Sendung zu diesem Artikel