«Zoogä-n-am Boogä» live aus Läufelfingen

SRF Musikwelle-Moderator Beat Tschümperlin zieht es im August ins Oberbaselbiet. Am 21. August gastiert er mit der Sendung «Zoogä-n-am Boogä» im Kurhotel Bad Ramsach in Läufelfingen. Für musikalische Unterhaltung sorgen fünf Formationen aus der Region.

Die Formationen in der Livesendung

    • Drei Schwyzerörgeler und ein Kontrabassist auf einer Fotocollage mit schwarzem Hintergrund.

      Bildlegende: Schwyzerörgeli-Quartett Passwang. zvg

      Schwyzerörgeli-Quartett Passwang

      Die Schwyzerörgeliformation Passwang wurde 1980 gegründet. Das Quartett spielt ein breitgefächertes Repertoire: Berner und Innerschwyzer Örgelistil wie auch Kompositionen aus der Unterhaltungsmusik. CD's, Radio- und Fernsehauftritte zeugen von der Qualität dieser Formation.

      Homepage

    • Drei ältere Mädchen, die während eines Fernsehauftritts Schwyzerörgeli und Alphorn spielen.

      Bildlegende: Geschwister Weber. zvg

      Jodelterzett Geschwister Weber

      Sandra, Doris und Maya Weber aus Reigoldswil im Oberbaselbiet haben als singende und musizierende Geschwister bereits in ihren jungen Jahren grosse Preise gewonnen: Siegerinnen am Schweizerischen Folklorenachwuchswettbewerb, an der «Alpenrose»-Sendung vom Schweizer Fernsehen und beim Stadl-Stern im «Musikatenstadl».

      Homepage

    • Gruppenbild mit zwei Akkordeonistinnen, einem Kontrabassisten und einer weiteren Musikantin.

      Bildlegende: Akkordeonduo Sonja Schälin-Esther Birchler. zvg

      Akkordeonduo Sonja Schälin-Esther Birchler

      Zwei junge Frauen, die virtuose Akkordeonmusik im Innnerschweizer Stil spielen. Begleitet werden die beiden Akkordeonistinnen von Piano und Kontrabass. Sonja Schälin hat sich auch einen Namen gemacht als einfühlsame Begleiterin von Jodelliedern.

    • Drei Schwyzerörgeler und eine Kontrabassistin, die auf einem öffentlichen Platz spielen.

      Bildlegende: Roggehuse-Musig. zvg

      Roggehuse-Musig

      Diese Formation aus dem Aargau spielt mit Klarinette und Schwyzerörgeli. Interpretiert werden nicht nur Tänze aus der Schweiz, sondern auch aus dem Ausland, insbesondere aus Skandinavien. Entstanden ist die Roggehus-Musig aus der Grossformation Aarauer Schwyzerörgeli Fründe.

    • Eine Violinistin, ein Schwyzerörgeler und ein Kontrabassist während eines Auftritts auf der Bühne.

      Bildlegende: Trio Dreierlei. zvg

      Trio Dreierlei

      Das Baselländer Trio Dreierlei gewann den Schweizerischen Folklorenachwuchswettbewerb 2013. Die Instrumentenbesetzung Schwyzerörgeli, Violine und Kontrabass ist in der Schweizer Volksmusik eine ungewöhnliche und spannende Zusammensetzung.

«Zoogä-n-am Boogä»-