«Zoogä-n-am Boogä» live von der Rigi

SRF Musikwelle zieht es in der sommerlichen Hitze in die Höhe – zur Königin der Berge. Die volksmusikalische Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» kommt direkt vom Berghotel Rigi Kulm auf 1800 M. ü. M.

«Zoogä-n-am Boogä» – die Bilder von Rigi-Kulm

Für die Livesendung «Zoogä-n-am Boogä» wird der SRF-Übertragungswagen für einmal chauffiert und mit der Zahnradbahn auf die Königin der Berge gefahren. Dort richtet sich das Team im Berghotel Rigi Kulm ein.

Bereits 1816 war auf Rigi Kulm Eröffnung des ersten Kulm-Gasthauses der Schweiz. Seit 1946 ist das stolze Berghotel im Besitz der Familie Käppeli, die nun als Gastgeber für die «Zoogä-n-am Boogä»-Sendung walten.

Für die Sendung hat Moderator Beat Tschümperlin fünf Musikformationen aus der Region eingeladen sowie interessante Gesprächsgäste, die einiges über die Königin der Berge zu erzählen wissen.

Sendung und Formationen

    • Livesendung aus dem Berghotel Rigi Kulm

      «Zoogä-n-am Boogä»

      Livesendung von Rigi Kulm mit Moderator Beat Tschümperlin.

      117 min, aus Zoogä-n-am Boogä vom 24.07.2015

    • Drei Musikantinnen und ein Musikant mit ihren Instrumenten auf einem Gruppenbild.

      Bildlegende: Willis Wyberkapelle. zvg

      Willis Wyberkapelle

      Spitzenakkordeonist Willi Valotti bildet zusammen mit den drei Musikerinnen Andrea Ulrich, Gaby Näf und Martina Rohrer eine der besten Volksmusikformationen der Schweiz. Eigenkompositionen, Schweizer Volksmusik und auch internationale Klänge werden musikalisch auf höchstem Niveau zelebriert.

      Homepage

    • Blick von oben auf die vier Musikanten mit Akkordeons und Schwyzerörgeli.

      Bildlegende: Ländlerhess. zvg

      Ländlerhess

      Die Ländlerkapelle Ländlerhess kommt aus Küssnacht am Fusse der Rigi. Primarlehrer und Musikschulleiter Franz Hess spielt in dieser Formation zusammen mit seinen drei Neffen Pascal, Bruno und Martin Hess. Musiziert wird im national bekannten, runden Hess-Akkordeonstil.

      Ländlerhess auf vxm.ch

    • Zwei Akkordeonisten, ein Klarinettist und ein Kontrabassist auf einem Gruppenfoto.

      Bildlegende: Kapelle Echo vom Gätterli. zvg

      Kapelle Echo vom Gätterli

      Die Kapelle Echo vom Gätterli aus Gersau steht unter der Leitung des Bläsers Pius Ruhstaller. Der Name bezieht sich auf den Gätterlipass, der Gersau über den Rücken der Rigi mit Lauerz verbindet. Mit Klarinette/Saxofon, zwei Handorgeln und Kontrabass wird traditionelle Volksmusik im lüpfigen Innerschwyzer Stil gespielt.

      Homepage

    • Ein Musikant und zwei Musikantinnen spielen Schwyzerörgeli, ein Musikant spielt Kontrabass. Die Formation sitzt auf einer grünen Wiese vor der Rigi.

      Bildlegende: Schwyzerörgeliquartett Rigigruess. zvg

      Schwyzerörgeliquartett Rigigruess

      Rigigruess besteht aus vier jungen und urchigen Musikanten/-innen, die alle rund um die Rigi aufgewachsen sind. Der Ursprung dieser Schwyzerörgeli-Formation geht auf das Jahr 2007 zurück. Interpretiert werden vor allem Melodien von Innerschweizer Schwyzerörgeli-Altmeistern wie Josef Stump, Balz Schmidig, Rees Gwerder oder Toni Bürgler.

      Homepage

    • Die zwei Jodlerinnen tanzen bei einem Anlass im Freien fröhlich zusammen.

      Bildlegende: Jodelduett Annegret von Bergen/Antoinette Crawley-Ammann. zvg

      Jodelduett Annegret von Bergen/Antoinette Crawley-Ammann

      Jodelformation aus der Innerschweiz, welche am kürzlich durchgeführten Zentralschweizeischen Jodlerfest in Sarnen sowohl im Duett wie auch im Terzett mit Röbi Küttel die Höchstnote 1 erreichte. Annegret von Bergen und Antoinette Crawley sind beide auch Vorjodlerinnen im Jodlerklub Seerose Flüelen UR.

«Zoogä-n-am Boogä»