Zum Inhalt springen
Inhalt

100 Sekunden mit... Alabama Shakes: On Stage eine Rakete, Backstage ganz gemächlich

Wer Brittany Howard mit den Alabama Shakes auf der Bühne sieht, weiss, wie imposant sie ist. Im Interview zeigt sie aber weniger diese bärenstarke, sondern eine ganz gemächliche, ruhige Seite. Die 27-Jährige erinnert sich etwa zurück an den Moment, der ihr Leben komplett veränderte.

Wir haben Brittany Howard vor ihrem Gig in Zürich getroffen und mit ihr über die grossen Fragen des Lebens gesprochen: Was ist das Beste, was du je in deinem Leben getan hast? Was tust du, wenn du einsam bist? Oder: Welcher Moment hat dein Leben für immer verändert? Klar, dass dieser Moment mit Musik zu tun hat:

Es war, als wir zum ersten Mal zusammen als Band spielten. Wir waren noch keine richtige Band, aber wir gingen auf die Bühne und spielten trotzdem.

Seither gingen Alabama Shakes durch die Decke: Ihr Debütalbum «Boys & Girls» erhielt 2013 drei Grammy-Nominierungen und 2015 erschien ihr zweite Platte «Sound & Color». Wie die Reise mit der Band weitergeht? Das kann Brittany Howard nicht vorhersagen. Aber sie weiss genau, wie ihre persönliche Reise enden wird:

„Que Sera, Sera“ wird an meiner Beerdigung laufen. Es ist ein wunderschöner Song. Was auch immer sein wird, wird sein.

All ihre Antworten auf die grossen Fragen des Lebens findest du oben im Video.