«Ich möchte mit einer F/A-18 über die Schweiz fliegen»

Nachdem Olympiasiegerin Dominique Gisin die Schweizer Berge auf den Skier erkundet hat, entdeckt sie das Land nun aus der Luft.

Wer für die Schweiz Olympiagold holt, wird zur Legende. Und genau deshalb ist auch Dominique Gisin eine: 2014 gewann sie für uns in Sotschi die Skiabfahrt. Obwohl sie sich heute mehr ihrem Physikstudium an der ETH widmet als dem Skisport, lassen sie die Berge nicht los. Denn sie sind der Ort, an dem sie sich frei fühlt.

«  Wenn du morgens früh auf dem Berg bist, wenn die Sonne aufgeht, fühle ich mich einfach frei. »

Dominique lebt in Engelberg. Und gerade weil das Dorf ins Bergmassiv eingebettet ist, fühle sie sich dort so wohl. «Hier komme ich zur Ruhe und bin mich selbst. Auch wenn die Leute immer wieder sagen, man müsse auf den Rücken liegen, um die Sonne zu sehen.»

Engelberg erkundet sie aber nicht nur gerne zu Fuss im Dorf, sondern auch aus der Luft. Nebst dem Skisport ist Dominiques zweite grosse Leidenschaft nämlich der Flugsport. Selber über die Schweizer Alpen zu fliegen, sei etwas vom Allerschönsten, was es gebe. Deshalb weiss sie auch ganz genau, was sie tun würde, wenn sie einen Tag lang Bundesrätin wäre:

«  Ich möchte mit einer F/A-18 über die Schweiz fliegen! So egoistisch wäre ich. »

100 Sekunden Schweiz

100 Sekunden Schweiz

In der 1.-August-Woche sprechen wir mit zehn Schweizer Persönlichkeiten über «ihre» Schweiz.