10 Dinge aus der Heimat, die eine Schweizerin in London vermisst

Darf man Fondue in der Tiefkühltruhe aufbewahren? Ella On The Run darf. Sie ist nach London gezogen und hat ihre Notfall-Fondue-Ration so immer griffbereit. In Schweizer Kinos isst sie doppelt so viel Popcorn wie in London. Und die Weihnachtsstimmung kriegen die Engländer echt nicht so gut hin.

Die Zürcher Musikerin im Schwarz-Weiss-Porträt

Bildlegende: Ella On The Run vermisst so Vieles an der Schweiz. Gut, dass wir sie eingeladen haben ans 8x15. Official

1. Ein richtig gutes Gewitter

«Ja, in England regnet's viel. Aber es stürmt nicht! Wenn es draussen blitzt und donnert und ich drinnen sitze mit heisser Schokolade oder Tee - was gibt es Schöneres.»

2. Kino mit Pause

«Das ist offensichtlich so eine Schweizer Eigenart. Ich habe selten erlebt, dass es in ausländischen Kinos Pausen gibt. Ich find's super, da ich nach fünf Minuten im Kinosaal mein Popcorn leergefuttert habe und der Film noch gar nicht angefangen hat. Darum gehe ich in der Pause eben nachfüllen. Yeah, Schweiz!»

3. Weihnachtsstimmung

«Besonders die Zürcher Bahnhofstrasse im Dezember: Der Duft nach Marroni und die Lichterketten - das sind für mich Kindheitserinnerungen. In London ist auch alles beleuchtet, aber eher kitschig als schön.»

4. Essen

«Allem voran ein richtig gutes Fondue. Darum hab ich in meiner Tiefkühltruhe immer eine Packung griffbereit. Und mein Caquelon hab ich aus Zürich mitgenommen. Es hat Kühe drauf.»

5. Freunde

«Meinen Freundeskreis gibt es schon sehr lange. Diese Menschen kenne ich seit Geburt, Kindergarten oder Gymi-Zeit. Und darum komme ich gerne nach Zürich zurück. Dann zeigen sie mir neue Restaurants und Bars und wir verbringen eine gute Zeit.»

6. Pünktlichkeit

«Der Zug ist niemals pünktlich! Eigentlich ist nichts pünktlich hier! Da könnten sie wirklich eine Scheibe Schweiz abschneiden, denn manchmal muss man echt eine halbe Stunde auf die U-Bahn warten.»

7. Familie

«Ich hab zum Glück einen Bruder, der hier mit meinen Neffen in England wohnt. Darum hab ich ein bisschen Familie immer da. Aber meine Eltern fehlen mir schon.»

8. Die Berge im Winter

«Das vermisse ich am meisten! Ich liebe Schnee, Skifahren, die Gemütlichkeit...ich möchte öfter hinfahren als ich kann. Also geniesst es, dass die Berge nur einen Katzensprung von euch entfernt sind.»

9. Die Seen im Sommer

«Am See spazieren, ein Pedalo mieten, baden gehen. Wir haben zwar hier in London die Themse, aber glaubt mir: Darin will niemand baden.»

10. Schnell in der Natur sein

«Die grosse weite Stadt London ist ja sehr lässig. Aber dass man von der Zürcher Stadtmitte in 20 Minuten mit dem Bus am See oder im Wald ist, hat eben schon seinen Reiz. Ich gehe deshalb in die grossen Parks hier rennen bei schönem Wetter. Aber es fehlt mir mit dem Hund durch den Wald zu spazieren.»

Wir holen Ella On The Run heim

Am 17. Oktober 2015 steht sie mit 7 weiteren Schweizer Bands am 8x15 auf der Bühne des Salzhaus, Brugg. Tickets gibt's hier.