7 Dinge, die uns «Back To The Future» für 2015 versprochen hat

Fliegende Autos, Hoverboards, intelligente Kleidung, Hydratoren – all das ist im Jahr 2015 in «Back To The Future» Realität. Aber wie sieht‘s im richtigen, realen 2015 aus? Hat uns der Film zu viel versprochen? Nur ein bisschen…

Back To The Future: Wieviel ist am Jahr 2015 aus dem Film wahr?

Bildlegende: Back To The Future Wieviel ist am Jahr 2015 aus dem Film wahr? Official

1. Hoverboards

«Verdammt nochmal; wo bleiben unsere Hoverboards!? Das kann doch nicht sein, dass die Entwicklung von sowas Simplem so lange dauert!?» - Nur ruhig bleiben. Nicht mehr lange und wir flitzen wie Marty McFly durch die Strassen. Es gibt bereits funktionierende Prototypen. Zwar noch ziemlich schwer, klobig und unbeweglich, aber zumindest von Tony Hawk himself getestet:

2. Intelligente Kleidung

Hach, wäre das schön, wenn man einfach einen Knopf drücken könnte, falls man sich wieder einmal im Ausgang mit Bier oder einem Drink vollschüttet - und man wäre sofort wieder trocken? Diese Jacke ist aber leider noch nicht in Sichtweite. Dafür gibt es bereits Kleidung, die mit LED-Licht ausgerüstet ist und die Farbe ändert, je nachdem wie die Gemütslage des Trägers gerade ist.

Zudem gibt es schon T-shirts, die nicht schmutzig werden. Schuhe, die mit Mobil-Telefonen kommunizieren oder Pullis, die die Vital-Funktionen des Trägers aufzeichnen. Da kann es ja nicht mehr lange dauern, bis die selbsttrocknende Jacke erfunden wird.

3. Fingerabdruck-Scanner

Dafür mussten wir nicht bis 2015 warten. Fingerabdruck-Scanner gibt es ja bereits seit Längerem. Es gibt sie nicht nur für Türen, sondern auch für Laptops, PCs und mittlerweile fast an jedem neueren Smartphone.

4. Lebensmittel-Hydrator

«Junge Junge, Mum, du weisst wirklich, wie man eine Pizza hydriert!» Bis wir unserer Mama dieses Kompliment machen können, vergeht wohl noch ein Weilchen. Bis jetzt ist leider kein Gerät in Sicht, welches fähig ist, eine Pizza in Sekundenschnelle zuzubereiten und diese zugleich von Apéro-Grösse auf Familien-Pizza-Dimensionen anwachsen zu lassen. Zu dumm. Dann müssen wir halt noch eine Weile selber kochen.

5. Fliegende Autos

Beim Anblick des fliegenden Delorean schlagen auch heute noch viele Männerherzen schneller. Zusammen mit K.I.T.T. und dem Batmobil ist der Delorean wohl das geilste Vehikel, das je über einen Bildschirm gerast ist. Im fiktiven Jahr 2015 rüstet Doc Brown seine Zeitmaschine ja mit Hover-Technologie aus, um den Wagen auf den Stand der Zukunft zu bringen: «Strassen? Wo wir hingehen, brauchen wir keine Strassen!».

Leider brauchen wir in unserem 2015 noch Strassen und haben auch keine fliegenden Autos. Es gibt sie zwar schon, jedoch nicht für Normalsterbliche und zudem sehen sie nienienie so cool aus wie der Delorean. Punkt.

6. Sekundengenaue Wettervorhersagen

Hahahahahaha…. Ähm ja. Ihr wisst, was wir sagen wollen.

7. Automatische Sneakers

Schuhe, die sich selber binden. Wie geil wäre das denn? Im Jahr 2015 von «Back To The Future» gibt’s die Dinger bereits. Hersteller Nike plant aber scheinbar wirklich genau diese Schuhe 2015 auf den Markt zu bringen, wenn man diesem Video der Review-Seite IGN.com glauben will. Der Erscheinungstermin?

Höchstwahrscheinlich der 21. Oktober 2015. Warum? Weil an diesem Tag Marty McFly in Hill Valley landet. Eine offizielle Willkommens-Party ist bereits in Planung. Wäre doch schade, wenn die Teilnehmer bei diesem Anlass nicht das passende Outfit hätten…

Und warum gibt es alle anderen Sachen noch nicht? Vielleicht sind wir irgendwo in der Vergangenheit von der ursprünglichen Zeitachse abgewichen, und in einem alternativen 2015 gelandet…