Zum Inhalt springen

Aktuell Unsere fünf musikalischen Valentinstag-Schätzelis

Son Lux, Louis The Child und Giraffage
Legende: Son Lux, Louis The Child und Giraffage OFFICIAL

Der Tag der Verliebten ist nicht allen ein Grund zur Freude: Singles wird es nur schon übel, wenn sie den 14. Februar im Kalender erblicken und Pärchen mühen sich jedes Jahr aufs Neue ab, ein mehr oder weniger kreatives Geschenk aus dem Ärmel zu zaubern. Dieser ganze Stress muss aber nicht sein! Ein kurzer Blick in die musikalische Agenda zeigt nämlich, dass der gute Valentin in diesem Jahr auf pseudo-romantische Candlelight-Dinners pfeift und vor allem eines will: So richtig wild an einem Live-Konzert abtanzen! Hier sind unsere fünf heissesten Tipps für dich:

Son Lux

Wo: Mascotte Zürich, ab 19:00 Uhr

Warum: Fünf Jahre nach ihrem globalen Überhit «Easy», Link öffnet in einem neuen Fenster meldet sich die Indie-Truppe Son Lux, Link öffnet in einem neuen Fenster um Ryan Lott mit einem brandneuen Studioalbum zurück. «Brighter Wounds» heisst das musikalische Baby Nummer 6 und die bisherigen Single-Auskopplungen «Dream State», Link öffnet in einem neuen Fenster und «Slowly», Link öffnet in einem neuen Fenster zeigen, dass die Kreativität auch nach zehn Jahren nicht nachgelassen hat und der Sound nach wie vor in keine Genre-Schublade gesteckt werden kann.

Giraffage

Wo: Kaserne Basel, ab 21:00 Uhr

Warum: Giraffage, Link öffnet in einem neuen Fenster alias Charlie Yin zählt zu den innovativsten und kreativsten Electronica-Produzenten der heutigen Zeit, setzte mit «Tell Me», Link öffnet in einem neuen Fenster ein erstes musikalisches Statement und beglückt schon seit sieben Jahren die Welt mit seinem Talent. Im Oktober 2017 veröffentlichte der einzigartige Klangakrobat aus San Francisco sein Debütalbum «Too Real» und es ist - wie der Name schon vermuten lässt - einfach nur «too real to be true»!

Louis The Child

Wo: Exil Zürich, ab 19:00 Uhr

Warum: Stell dir vor, du packst alles Glück der Welt, zusammen mit knalligen Farben und einer Hand voll Glitzer, in deine Stereoanlage und drückst auf «Play». Etwa so lässt sich der optimistisch-elektronische Sound von Louis The Child, Link öffnet in einem neuen Fenster aus Chicago beschreiben. Zu ihren Fans zählen bereits Grössen wie Icona Pop, Link öffnet in einem neuen Fenster, Chance The Rapper, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Miike Snow, Link öffnet in einem neuen Fenster - höchste Zeit also, dass auch du dich von dem Duo begeistern lässt!

Übernahme mit Louis The Child

Das Chicagoer DJ- und Produzentenduo übernimmt am 14. Februar zwischen 14 und 15 Uhr das Virus-Studio und bringen Songs rund um die Liebe mit.

Gus Dapperton

Wo: Bar 3000 Zürich, ab 20:30 Uhr

Warum: Mit kecker Pilzfrisur, weirden Moves und extravagantem Style zaubert dir der 20-jährige Amerikaner Gus Dapperton, Link öffnet in einem neuen Fenster garantiert ein Lächeln aufs Gesicht. Das vielversprechende Ausnahmetalent produziert seine Musik von A bis Z ohne jegliche Hilfe und verdreht mit seinem unwiderstehlichem Charme Singles wie auch glücklich Verliebten den Kopf. Der Eintritt zu diesem Event ist übrigens kostenlos - auf was wartest du also noch?!

Grieves

Wo: Sommercasino Basel, ab 20:00 Uhr

Warum: Grieves , Link öffnet in einem neuen Fensteraus Seattle muss an diesem Valentinstag auf Zärtlichkeiten im eigenen Heim verzichten, feiert dafür aber eine spezielle Premiere. Der 33-jährige Rapper ist nämlich zum allerersten Mal in der Schweiz zu Gast und präsentiert sein aktuelles Album «Running Wild». Wir freuen uns auf feinsten Conscious-Rap, ganz viel gute Vibes und einen charistmatischen Musiker, den man gerne an jeder Party dabei haben möchte.