Zum Inhalt springen
Inhalt

Aktuell Cover-Songs, die du immer für die Originalversion gehalten hast

Wir sind schockiert. Natalie Imbruglias «Torn» ist nicht von ihr! Weil wir mit diesem Wissen nichts und niemandem mehr vertrauen, gibt's für dich gleich noch mehr Songs, die schon einmal veröffentlicht wurden, bevor sie bekannt wurden.

Natalie
Legende: YouTube

Natalie Imbruglia «Torn»

Wer in den Neunzigern gross geworden ist, singt den Refrain von «Torn, Link öffnet in einem neuen Fenster» mit. Egal wo, egal wann, egal in welchem Zustand. Und immer mit cheesy Choreo natürlich. Umso grösser war der Schock, als wir erfahren haben, dass Natalie Imbruglias Version ein Cover ist. Im Original hört sich das so an:

Aretha Franklin «Respect»

Eine Hymne – mehr gibt's dazu nicht zu sagen. Was viele nicht wissen: 1965, zwei Jahre bevor Aretha Franklin den Song weltberühmt machte, wurde «Respec, Link öffnet in einem neuen Fenstert, Link öffnet in einem neuen Fenster» von Soul-Legende Otis Redding, Link öffnet in einem neuen Fenster aufgenommen; wenn auch mit leicht anderem Text.

Cyndi Lauper «Girls Just Wanna Have Fun»

Mehr Achtziger als «Girls Just Wanna Have Fun, Link öffnet in einem neuen Fenster» kann ein Song gar nicht sein – nur blöd, wenn er eigentlich im Jahrzehnt zuvor bereits einmal veröffentlicht wurde. Und erst noch von einem Mann!

Beyoncé «If I Were A Boy»

Singer-Songwriterin BC Jean hat «If I Were A Boy, Link öffnet in einem neuen Fenster» geschrieben und aufgenommen. Bei ihrer Plattenfirma stiess sie damit aber auf Ablehnung. Schlussendlich wurde der Song dann doch veröffentlicht – gesungen von Beyoncé.

Joan Jett « I Love Rock'n'Roll»

Dass die Version von Britney Spears, Link öffnet in einem neuen Fenster nicht das Original ist, wissen wir (hoffentlich) alle. Aber auch Joan Jett ist nicht die ursprüngliche Interpretin von «I Love Rock'n'Roll, Link öffnet in einem neuen Fenster». Die Ersten, die den Song rausgegeben haben, sind Arrows, eine britische Pop-Band aus den Siebzigern.

Amy Winehouse «Valerie»

Zusammen mit Produzent Mark Ronson, Link öffnet in einem neuen Fenster machte Amy Winehouse, Link öffnet in einem neuen Fenster «Valerie» zum internationalen Hit und beim Hören fühlt es sich an als wäre der Song wie für die verstorbene Sängerin gemacht. Das, obwohl «Valerie» im Original von der Liverpooler Brass-Truppe The Zutons, Link öffnet in einem neuen Fenster stammt.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.