Deichkind: «Das neue Album ist wavig und quietschig»

Hosen aus Abfall-Säcken, Hüpfburgen auf der Bühne, Federn, Schminke und Farben – Die Shows von Deichkind sind einfach abgefahren. Und davon gibt’s bald mehr! Vorerst jedoch musikalisch. Das neue Deichkind-Album «Niveau Weshalb Warum» erscheint diese Woche und wir haben mit Porky darüber gesprochen.

«Ich gehöre zu den Top 5 Rappern in Deutschland. Für die Szene interessiere ich mich aber nicht...»

Bildlegende: Porky von Deichkind: «Ich gehöre zu den Top 5 Rappern in Deutschland. Für die Szene interessiere ich mich aber nicht...» Universal Music

Welches Niveau meint ihr eigentlich in eurem Album-Titel «Niveau Weshalb Warum»?

Porky: «Wir stellen uns bei Deichkind oft die Frage: Warum machen wir den Zirkus eigentlich überhaupt noch? Und diese Frage hat mit Niveau zu tun. Denn oft besteht eine kreative Arbeit aus solchen Zweifeln. Wir hätten locker nur noch Saufsongs machen und einfach das Geld einstreichen können. Das wollen wir aber nicht, denn wir haben den Anspruch an uns, etwas mit Niveau zu kreieren.»

Wie ist denn die neue Scheibe geworden?

Porky: «Musikalisch ist das neue Album im Vergleich zum Vorgänger waviger und quietischiger geworden. Und inhaltlich befassen wir uns eigentlich immer mit dem Jetzt. Es ist einfach eine Blaupause von uns. Es ist eine Bestandsaufnahme von Dingen, die wir beobachten und dann vertonen. Echt schwierig darüber zu reden. Denn es ist immer einfacher sich im Nachhinein ein Album anzuhören, als darüber zu reden, was es in einem ausgelöst hat.»

Was können wir von den neuen Deichkind-Shows erwarten? Könnt ihr die Messlatte an Verrücktheit noch einmal höher schrauben?

Porky: «Das geht Schritt für Schritt weiter. Unsere Werkstatt läuft gerade auf Hochtouren und Phono herrscht da mit seinen Mitarbeitern. Wenn das fertige Resultat da ist, kommt einem das bombastisch vor. Aber eigentlich ist es eine gleichmässig steigende Action-Kurve.»

Bereitet ihr euch speziell vor, damit euch die Tour nicht zerfickt?

Porky: «Ich bereite mich schon sehr darauf vor. Für ein halbes Jahr trainiere ich jetzt Selbstverteidigung und Kraft, weil ich weiss, was so eine Tour bedeutet. Aber das Touren hält generell fit, weil du dich bewegst, du bist in Action. Zerficken tust du dich, wenn du den ganzen Tag säufst und am Piano sitzt und dich nicht bewegst. Wir sind eigentlich alles fitte Typen, obwohl es viele Raucher gibt. Das Hauptproblem bei Deichkind sind Rückenprobleme. Aber acht Stunden auf der Baustelle sind weitaus anstrengender als zwei Stunden Show, und da arbeiten kann man auch bis 65.»

Wir haben eine riesen Cypher diese Woche bei uns im Radio-Studio. Macht ihr sowas auch noch?

Porky: «Weisst du, ich muss dir ganz ehrlich sagen, ich bin zwar einer der fünf erfolgreichsten Rapper in Deutschland. Finanziell gesehen und was an Leuten zu unseren Konzerten kommt. Aber ich bin erst mit dreissig Rapper geworden, ich interessiere mich überhaupt nicht für die Szene. Ich geh angeln und höre Blues oder Punkrock. Ich fahre zwar Skateboard, aber ich habe mit Hip Hop eigentlich nichts am Hut. Ich hab einfach das Glück, dass ich das Talent habe rappen zu können.»

Das neue Deichkind Album «Niveau Weshalb Warum» steht ab Freitag, 30.01.2015 in den Plattenläden. Live spielt die Truppe am 20.04.2015 in der MAAG Halle in Zürich.