Zum Inhalt springen
Inhalt

Ferien So legst du deine Ferien 2018 am cleversten

Bei vielen ist es wieder soweit: Eure Arbeitgeber wollen all eure Ferienwünsche für das nächste Jahr. Richtest du dich nach folgenden Tipps, holst du aus deinen vier bis fünf Wochen Urlaub viel mehr heraus.

Symbolbild
Legende: Colourbox

1. Januar: Neujahrstag

In der ersten 2018er Woche gibt's für vier eingegebene Ferientage gleich fünf.

30. März: Karfreitag

Du musst nur Montag bis Donnerstag Urlaub nehmen und hast trotzdem die ganze Woche frei!

2. April: Ostermontag

Ganz clevere Füchse hängen an die Karwoche gleich noch ein paar Tage Ferien an, denn hier gilt der Montag als schweizweiter Feiertag!

1. Mai: Maifeiertag

Nimmst du nur den Montag frei, hast du ein Vier-Tage-Weekend, nice.

10. Mai: Christi Himmelfahrt

Das Auffahrtswochenende bietet sich wunderbar an, um wegzufahren. Und wenn du dir den Freitag, 11. Mai frei nimmst, hast du gleich vier Tage Zeit für deine Reise.

21. Mai: Pfingstmontag

Wieder ein Gratis-Tag, den du mit vier Urlaubstagen zu einer ganzen Woche frei ausweiten kannst!

1. August: Nationalfeiertag

Der 1. August fällt 2018 auf einen Mittwoch. Lässt du dir zwei Ferientage nehmen, hast du ein 5-Tage-Wochenende!

25. Dezember: 1. Weihnachtstag und 26. Dezember: 2. Weihnachtstag

Gibst du drei Tage Ferien her, hast du die gesamte Weihnachtswoche frei, whoop!

Hast du das Glück, dass du deine Ferien genau in diese Wochen legen kannst, brauchst du nur 22 Urlaubstage, musst aber 31 Mal nicht zur Arbeit – das Wochenende ausgeschlossen.

Und: Vielleicht arbeitest du in einem Kanton, der noch viel mehr Feiertage hat oder in einem Job, der dir die oben genannten Feiertage nicht schenkt. Bei Ersterem sind wir ziemlich neidisch, bei Letzterem: Fühl dich umarmt, wir haben Mitleid!